Nach starkem Alkoholkonsum nicht ausschlafen können?

3 Antworten

Dein Tages - Nacht Rythmus ist dann gestört. Tagsüber bist du normalerweise aktiv und schläfst nicht, sondern in der Nacht. Wenn du eine  Nacht durchmachst und nicht schläfst, heißt das noch lange nicht, dass du am Tag ein Schlafbedürfnis entwickelst. Du bist dann eben nur unausgeschlafen. Der Alkohol tut sein Übriges, dich zu erschöpfen. Auch wenn du dich bis zur Narkose säufst, dauert dies auch nicht länger als ca 4 Stunden. 

Dass das nicht der Renner ist, brauche ich dir wohl nicht zu sagen

Ich bin erwachsen genug, um zu wissen, das Alkoholkonsum ungesund ist. Ich wollte nur wissen wie es sich auf den Körper und Schlaf auswirkt. Danke

0

Naja, Alkohol stört deinen Schlaf. Auch Menschen die durchschlafen, schlafen, wenn auch unbemerkt, schlechter und weniger erholsam, wenn sie viel getrunken haben. Müde muss man auch nicht unbedingt sein nach 5-6 Stunden Schlaf - mehr als 7-8 reichen sowieso vollkommen. Mehr kann sogar schlecht sein.

Ich kann dir nur raten, dass du deinen Hausarzt (wenn er dir kompetent erscheint und erklärfreudig ist) mal fragst. Alternativ kannst du auch mal ein bisschen Recherche im Internet betreiben, was Alkohol für Auswirkungen auf den Schlaf hat und beobachten wie das bei dir läuft. 

Vermutlich wäre es einfach ganz gut, wenn du mal eine Weile auf die Trinkerei verzichtest - könnte sein, dass du danach wieder besser schläfst, wenn du mal trinkst.

Mehr helfen kann ich leider nicht :)

Das ist normal, und wird auch nicht besser. Nach Alkoholmißbrauchist der Körper mit ganz anderen Dingen beschäftigt, als dass er sich
ausruhen könnte.

Wenn du schon Alkohol brauchst, um in Stimmung zu kommen, solltest Du
das Limit nie überschrteiten; ein Bier 0,3 oder ein Glas Wein 0,125,
unbedingt in Verbindung mit einer Mahlzeit!

Was möchtest Du wissen?