Nach Sport keine Kohlenhydrate/Proteine alles umsonst?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wie kami1a bereits sagte reicht eine ausgewogene Ernährung voll und ganz aus. Weder eine Eiweißmast ist nötig, noch ist das Nährstofftiming von großer Bedeutung. Da gibt es hier und da Studien die einen Unterschied ausmachen, der kaum auf den Papier zu erkennen ist.

Nicht auf zu kleine Details konzentrieren, sondern die Basics abdecken. Ausgewogen ernähren mit einem moderaten Kalorienüberschuss. Regelmäßiges Training, dessen Belastung regelmäßig in kleinen Schritten gesteigert wird und ein wenig Erholung dazwischen, der Rest geht dann von alleine.

Also nein da ist gar nix umsonst und alles passt. Abgesehen davon rechnet man in diesem Sport in Jahren, sprich selbst wenn du alles falsch machen würdest, dann ist eine Trainingseinheit einfach verdammt unbedeutend. Hättest du etwas falsch gemacht dass 400-500 Trainingseinheiten zunichte gemacht hätte, dann hättest du von alles umsonst reden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Es ist schon fast amüsant dass immer wieder Anfänger mit Begriffen und Ernährungsplänen und Trainingsplänen hantieren die sie bei irgendwelchen Profis - oder Meistern von eigenen Gnaden - mit einem Trainingspensum jenseits 15 Stunden die Woche gehört oder gelesen haben.

Sicher hast Du alles, was Du für Deinen Sport brauchst, in der normalen Nahrung. Zumal Du bei hartem Training auch entsprechend mehr essen wirst.

Oft wird vergessen, dass unsere normale, vielseitige Nahrung für einen Arbeiter ausreicht – inklusive Eiweiß und Kohlenhydrate. Damit kannst Du 7 x 2 Stunden die Woche trainieren. 

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein das ist blödsinn. es wäre sinnvoll danach immerhin eiweiß zu dir zu nehmen. wenn nicht, wirst du trotzdem fortschritte machen. am anfang ist das alles nicht so wichtig. 

wichtig ist ein kalorienüberschuss, ausreichend eiweiß und ein progressives training mit ausreichend regeneration. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist nicht optimal aber auch keine Katastrophe. Als Hobbysportler muss man nicht immer alles so eng sehen. Allerdings wäre es schon sinnvoll Training und vor allem die Ernährung möglichst zu optimieren, sonst geht halt viel Potenzial verloren.

Bei dir scheint da noch einiges an Grundlagenwisse zu fehlen. Dieses sollstest du dir auf jeden Fall aneignen, sonst kommt sehr schnell Frust auf über ausbleibende Erfolge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch so ist Sport immer gut, Proteine direkt danach z.B. fördern nur den Muskelaufbau. Ansonsten kann Training auch ohne Essen danach sehr hilfreich und gut sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also Protoein Shakes sind nicht so wichtig für den anfang wenn du viel eiweißhaltiges isst Fleisch Milchprodukte usw. reicht das auch aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sport ist nie umsonst. Bewegung ist immer gut. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beine trainiert man doch eh nicht, weil man die im Club nicht sieht 🙈 Spaß, also kannst auch noch heute oder morgen Proteine essen. Die Muskeln werden nicht nur in den Stunden nach dem Sport aufgebaut :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von unddannkamessah
02.07.2016, 16:45

Die Proteine und Kohlenhydrate dienen nicht nur zum Muskelaufbau, sondern auch zur Regeneration der Muskeln und für den optimalen Ablauf der Körperfunktionen.
Klar ist das als Hobbysportler nicht so wichtig, aber gesund ist es und ein Training effektiver macht es. Just sayin:)

0

Was möchtest Du wissen?