Nach sieben korrekt eingenommenen Pillen wieder geschützt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

Man sollte die Pillen pause übrigens nie verlängern sonst ist kein Schutz mehr gewährleistet.

Auch während der 7tägigen Pillen pause hat man vollen Schutz sofern sie zur richtigen Zeit wieder eingenommen wird.

Es besteht keine Chance Schwanger zuwerfen sofern die Pille, wie oben schon öfters geschrieben, korrekt eingenommen wird.

Die dritte Frage verstehe ich nicht man muss doch so oder so die darauffolgenden Tage die Pille nehmen um Schutz zu haben? Wieso sollte sie im Falle einer längeren Pillen pause abgesetzt werden? Mir erschließt sich die Logik dahinter nicht.
Oder meinst du, dass man dann 7 Pillen auf einmal nehmen soll? Wenn ja dann wäre das Vollkommender Schwachsinn. Für die nächsten 7 Tage sollte dann aber extra verhütet oder auf Gv verzichtet werden.

Lg

Die dritte Frage meinte ich so:

In der Packung steht ja, dass wenn man Pille 1-7 vergisst, die nächsten sieben Tage nicht mehr geschützt ist. Mein Beispiel war ja, also man macht ja sieben Tage die Pause, ordnungsgemäß und sollte dann am Tag danach wieder neu anfangen und eine Pille nehmen. Angenommen man macht das aber nicht, dann hat man ja praktisch acht Tage Pause gemacht. Wenn man dann in den darauffolgenden Tagen jeden Tag eine Pille schluckt, ist man nach sieben Tagen wieder geschützt, richtig?

Weil sonst würde doch in der Packungsbeilage stehen, dass wenn man die erste Pille vergisst, direkt den kompletten Zyklus vergessen kann, weil man durchgehend nicht mehr geschützt ist.

0

1. Das Problem ist, dass man einen Eisprung wegen vergessener Pille nicht vorhersagen kann. Deswegen ja auch die Aussage, dass man bei einer Verlängerung der Pause auch rückwirkend den Schutz für die 7 Tage vor dem Einnahmefehler verliert. In diesem Fall deswegen, weil Spermien bis zu 7 Tage überleben können. Falls der Eisprung schon am ersten oder zweiten Tag der Pilleneinnahme käme, würde das Ei den Spermien direkt "in die Arme" springen.

Sobald man aber 7 Pillen hintereinander korrekt genommen hat, ist die Eireifung soweit unterdrückt, dass nicht mehr mit einem Eisprung zu rechnen ist - falls dieser nicht schon geschehen ist. Deswegen die zusätzliche Verhütung in den ersten 7 Tagen.

2. Das erklärt sich aus dem zweiten Absatz von 1.

3. Ja, genau. Was im Beipackzettel steht, stimmt immer.

Heißt das, dass wenn man die Pause um einen Tag versehentlich verlängert und die Einnahme am zweiten Tag z. B nicht nacholt und dann am achten Tag nach Beginn der Pause quasi mit dem Blister anfängt, ist man für die nächsten sieben, wie die vorherigen sieben Tage nicht mehr geschützt, aber es ist nicht so, dass wir den kompletten Zyklus zusätzlich verhüten müssten, weil nach sieben Tagen wieder ausreichend Schutz vorhanden ist?

Wieso wird dann oben behauptet, dass der komplette Zyklus unsicher ist?

0
@j9601

Warum das oben behauptet wird, weiß ich auch nicht - so, wie ich es dir beschrieben habe, steht es in den Packungsbeilagen, und die Packungsbeilagen haben immer Recht.

0
@Pangaea

Okey, aber angenommen, man vergisst sich echt im Wochentag, fängt eigentlich immer Freitag an, nimmt da aber keine, bemerkt seinen Fehler nicht, sondern beginnt erst am Samstag und ab da jeden Tag eine Pille.. Ist man nach sieben Tag wieder vollständig geschützt?

1

1),2) und 3) stimmen nicht wirklich.

Ein Schutz besteht im aktuellen Zyklus nicht mehr.

Ab dem ersten Tag des neuen Zyklusses (erster Tag der Menstruation) muss dann die Pille korrekt eingenommen werden.

Alles falsch.

0

Was möchtest Du wissen?