Nach Selbstverletzung imense Glücksgefühle- Ist das "normal"?

9 Antworten

Denke dass genau dieses Gefühl auch ein Grund mehr ist was das Aufhören schwer macht. Immerhin verletzt man sich ja nicht in Momenten wo man ohnehin superglücklich ist, sondern dann wenn man ein paar Glücksgefühle wirklich gut gebrauchen könnte. Habe es selbst auch oft so erlebt, es wirkt in dem Moment wie die einzige Möglichkeit sich auszudrücken und alle schlechten Gefühle rauszulassen. Währenddessen aber bei mir vorallem danach ging es mir dann viel besser. Erst ein wenig später als ich realisiert habe dass ich es schon wieder getan habe, ging das Glücksgefühl weg und ich war enttäuscht von mir selbst und irgendwie beschämt und traurig

Teilweise lässt sich das darauf zurückführen dass der Körper bei gerade erst aufgetretenen Schmerzen oder Verletzungen ein Glücksgefühl verbreitet, damit man nicht sofort vom Schmerz überrollt wird und sich eben noch selbst helfen kann. Ist auch oft bei Verletzungen wie Brüchen, Stichen, Unfällen oder Schnittwunden so, dass man im ersten Moment denkt: So schlimm tuts nicht weh, es kann keine schwerwiegende Verletzung sein. Erst ein wenig später wird der Schmerz stark. Ob das jetzt wirklich das ist was du meinst weiß ich nicht. Bei SvV kann auch noch mehr dahinter stecken, vielleicht macht einem manchmal einfach das Gefühl den innerlichen Druck rauszulassen glücklich, seinen Hass oder Wut rauszulassen, sich selbst zu bestrafen oder was auch immer für einen selbst zutrifft

Hallo,

ich bin zwar keine Betroffene, aber ich denke ich kann dir trotzdem eine Antwort geben. Ja, ich glaube, bzw bin mir ziemlich sicher, dass das normal ist. Ich bin der Meinung, dass sich die meisten Menschen genau aus diesem Grund ritzen. Wenn es ihnen schlecht geht, dann ritzen sie sich und sie spüren eine riesen Erleichterung und das macht natürlich glücklich. Einige ritzen sich aber auch nur, um zu spüren, dass sie noch am Leben sind, wenn sie sich innerlich quasi wie tot fühlen. Bei denen kommt es dann darauf an, ob sie leben wollen oder nicht. Wenn sie nicht mehr leben wollen, dann haben die natürlich keine Glücksgefühle, wenn si merken, dass sie noch leben.

LG HSVSpielerin

Ja, manchmal hab ich das nach dem selbst verletzen. Ich bin dann richtig im Endorphinrausch...und fühl mich total gut. Ist aber eher selten. Meistens fühl ich mich danach nur erleichtert.. erleichtert, der Druck fällt von einem ab, ich werde dann ruhig.. und müde.

..Manchmal fühl ich mich aber auch schlechter nach dem selbst verletzen..oder der Druck ist genauso hoch wie vorher.

Ich verspüre keine Gefühle beim Orgasmus

Ich bin 13 und habe folgendes Problem, ich verspüre wenn ich mich Selbstbefriedige beim Orgasmus nur ein Kitzeln und keine Glücksgefühle. Ich hate noch nie Glücksgefühle beim Orgasmus und hab gelesen dass man beim Orgasmus Glücksgefühle bekommt. Jetzt bin ich verunsichert.

Ist das normal, wenn ja wann kommen die Glücksgefühle?

...zur Frage

Schwellung mach hyaluron behandlung?

Ist es normal das nach einer unterspritzung mit hyaluron die schwellung noch nach 5 wochen leicht zu sehen ist? Wird sie komplett verschwinden?

...zur Frage

Ängste,Depression,Hilfe?

Guten Abend,

Ich bin 19 Jahre. In meiner Vergangenheit habe ich sehr viel erlebt, leider viele negative Momente somit habe ich sehr viele Probleme. (Depressionen,Suizid Gedanken,Ängste,Selbstverletzung) Zurzeit bin ich in Behandlung, nächsten Monat geht meine Tagesklinik los...jetzt habe ich noch eine Therapie nebenbei.

Würde mich gerne mit anderen Personen in Verbindung setzten die, die selben Probleme haben wie ich. Mich interessiert es sehr. ( Familien Stress, Angst vor Menschen Masse und weiteres.)

Würde mich freuen wenn sich jemand meldet um auf andere Gedanken zu kommen.

...zur Frage

Blase nach Kältebrand vergrößert sich, was tun?

Hallo, ähnlich meiner letzten Frage, habe ich mich ein weiteres Mal mit einem Sprühdeo "verbrannt". Diesmal ist es etwa so groß wie eine Ein- oder Zweieuromünze. Die Haut ist fester an der betroffenen Stelle fester und erwärmt. Die Haut ist zwar rötlich, leicht gelblich, etwas lilastichig. Die Blase, die sich auf der Stelle gebildet hatte, ist blassgelb, trüb und fühlt sich seltsam "seidig" und normal warm an. Ich habe das Gefühl, dass sie wächst, und da sie auf ein paar Narben (vom Schneiden, etwa 2 Monate her) liegt, spannt die Haut etwas. Wie genau muss ich mit der Blase umgehen? Lohnt es sich, wegen einer solchen Lappalie zum Arzt zu gehen oder reicht es, wenn ich die Notwendigkeit eines Arztbesuches am Montag von meiner Therapeutin bewerten lasse? Soll ich da einfach ein Pflaster draufkleben, um die Blase vor äußeren Einflüssen gegen Zerplatzen zu schützen?

Danke für erstgemeinte Antworten ;)

(Ich bin bereits in therapeutischer Behandlung und mir durchaus bewusst, dass Selbstverletzung nichts Gutes ist, daher erbitte ich, dass Kommentare zum Verletzen an sich unterlassen werden :) )

...zur Frage

Angst meinen Psychologen anzurufen, obwohl er immer sagt das ich anrufen soll wenn was ist!?

Ich hab immer angst irgendwie hysterisch oder irgendwie sowas wirke! Obwohl ich mich oft ganz schlecht fühle! Ist diese Angst berechtigt? Ist sie normal? Und wie kann ich mich überwinden? Bin irgendwie in vielen Momenten sehr verzweifelt!

Danke

...zur Frage

Ist die Position von dem Physiotherapeuten normal?

Ich war vorher noch nie beim Physiotherapeuten und weiß nicht was normal und was nicht normal ist, ich weiß nur das ich mich heute extrems unwohl fühlte bei meiner Behandlung.

Also ich saß auf seiner liege an der Ecke und er hat sein Daumen nach hinten in meinem Mund zum Kiefer geschoben, und dann die ganze Zeit rumgedrückt und gezogen. (Bis hier hin hört es sich ja noch normal an)

Aber dabei drückte er mein Kopf an seine Brust, hatte seinen Kopf fast auf meinen abgelegt und hebte sein Bein auf die liege hinter meinem Rücken. Er drückte mich immer näher zu sich ran, das mein arm schon fast seitlich seinen Schritt berührte. Ich mein muss man solch eine Position einnehmen für so eine Behandlung? Ich fühlte mich so unwohl das mir schon die Tränen in den Augen schossen.

Ich hab vorhin bei meinem Kieferorthopäden angerufen, aber in einer laufenden Behandlung kann ich den Physiotherapeuten nicht wechseln bis das Rezept abgearbeitet ist. Meine Situation habe ich den Kieferorthopäden nicht geschildert, da es mir peinlich ist und ich auch nicht weiß ob diese Position normal ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?