NACH schwerer op , wann herscht wieder normal zustand?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dazu müßte man genauer wissen, welchen Verlauf die Op hatte, d.h.: War er gleich wieder ohne Beatmung und ist schnell auf die Wach-und dann Normalstation gekommen und ist jetzt in REHA oder wie lief das genau ab? Kann Dir dann sicher etwas sagen...

Hallo? Würde Dir ja gerne Deine Frage beantworten, aber dazu müßtest Du erst einmal genauer die Situation darstellen...

0

ein Familienmitglied hat auch 2 Bypässe und dem gings danach blendend

wieso nicht flüssig reden? war vorher auch ein Schlaganfall?

Kann dauern, kommt darauf an wie alt dieser ist.

Meine Mutter wurde Anfang August operiert (Aortenstenose -neue Herzklappe) und 3 Tage vor Ende der Reha einen Darmverschluss! Also ist sie innerhalb von 4 Wochen quasi vom Hals bis zum Schambein aufgeschnitten worden...., sie erholt sich nur sehr langsam. Jeden Tag einen Schritt weiter.

Man muss Geduld haben! Und helfen, das ist wichtig.

Warte ein bisschen ab.. Bei jeden ist es bisschen anders :) hab bisschen gedult :)

Wie er kann natürlich noch nicht Flüssig reden?

Hatte er einen Schlaganfall???

.

Bypässe zu bekommen ist keine Kleinigkeit, die bekommt man normalerweise (Herz) wenn es Gefäße gibt, die nicht mehr Durchlässig sind.

Das bedeutet, dass der Mensch der die Bypässe bekommt, schon vorher sehr krank war.

Es kann also sein, dass der Mensch sich trotz Reha nicht mehr vollkommen erholt und es niemals mehr zum normal zu stand kommt.

Am besten besprecht ihr das mit dem behandelnden Arzt.

Danke , naja er ist erst 68 , und es war nie eine rede davon das er sich nie wieder richtig erholt ;)

0
@hendrikhg6

Wie gesagt, am besten besprecht ihr die Prognose mit den behandelnden Arzt.

Keiner hier kann beurteilen in wie weit, dein Angehöriger sich erholt oder nicht.

0

Was möchtest Du wissen?