nach schule nach hause - dafür mehr arbeiten?! azubi

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Volljährige dürfen acht Stunden täglich und an sechs Tagen in der Woche beschäftigt werden, insgesamt also 48 Stunden wöchentlich. Die Arbeitszeit kann sogar auf zehn Stunden täglich und 60 Stunden wöchentlich verlängert werden, wenn innerhalb von sechs Monaten im Schnitt nicht mehr als acht Stunden gearbeitet wird. Das hat alles seine Richtigkeit.

Kann mir nicht vorstellen, dass Dein Arbeitgeber da im Recht ist. Normalerweise musst Du nach einem 8-Stunden-Schultag nicht mehr zur Arbeit, bei 6 Stunden bin ich mir nicht ganz sicher.

Du solltest auf jeden Fall mal mit Deinem Lehrer darüber unterhalten. Die wissen da immer recht gut Bescheid. Du musst Dich deswegen nicht mit Deinem Chef anlegen, aber Du hast dann etwas in der Hand, damit Du mit Deinem Chef reden kannst.

Jepp, das Recht hat er, da wirst Du durch müssen. ;o)

LG

Wenn das in deinem Vertrag steht, kann er das verlangen. Warum willst du denn nicht?

ich bin mit der ausbildung super zufrieden. möchte nur nicht jeden 2ten samstag arbeiten müssen oder gar jeden samstag. da bevorzuge ich lieber nach der schule zum betrieb zu fahren

0
@hans1015

Na, ist doch schonmal gut, dass du grundsätzlich zufrieden bist. Manchmal muss man eben Opfer bringen. Oft haben die Wochenenden sogar was Gutes, zB nicht so viel los oder Kunden, die man sonst nie sieht. .

0

Was möchtest Du wissen?