Nach Rückenknacksen wurde es mir plötzlich schwindelig?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die von dir beschriebenen Symptome sind Ausdruck einer Schreckreaktion bzw. leichten Schockphase, bei der durch manipulatives Vorgehen an der Brustwirbelsäule das vegetative Nervensystem irritiert wird.

Schwindel, Atemnot, Magenkrämpfe, Harn-/Stuhldrang, Weinkrämpfe/Tränenausschüttung, "zugeschnürte" Kehle etc. treten dabei nicht selten auf und werden durch den Parasympathikus gesteuert (= Teil des vegetativen Nervensystems), der in dieser Situation verstärkte Aktivität zeigt.

Die Reaktion muss dich nicht ängstigen. Man kann sie auch schwer beeinflussen. Es gibt einfach Menschen, die darauf (evolutionsbedingt) stark reagieren.

Generell bin ich kein Freund vom "Rückenknacksen", weil es keine dauerhafte Lösung für Schmerzsyndrome ist, auch wenn es in der Regel sofortige Schmerzlinderung mit sich bringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?