Nach renovierung kündigung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wie großmütig diese Vermieterin doch ist - kaum zu glauben. Nachdem sie sowieso frühestens 15 Monate nach Bezug die Miete hätte erhöhen dürfen.

Ab wann habt Ihr überhaupt Miete gezahlt? Und welches Entgelt habt Ihr / Du überhaupt für Deine Leistung erhalten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bjoern12121978
10.07.2017, 21:01

wir haben ab april 2017 die miete gezahlt zum 151. jeden monats. ich bekam keinerlei leistung von ihr. nur material. und es war mündlich besprochen dass ich für mein tun 3 jahre keine erhöhung bekomme. im mietvertrag steht das drin, AABER nicht dass ich für die 3 jahre nicht mieterhöhung die wohnung renoviere.

0

In einer Mietwohnung musst du grundsätzlich garnichts dergleichen renovieren. Schon garnicht den Sanitärbereit. Du hast die Fließen selber gekauft, es sind deine, als reiß sie wieder raus. 

Außerdem würde ich Schadensersatz fordern sowie einen Stundenlohn für deine Arbeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bjoern12121978
10.07.2017, 20:58

die fliesen wanne klo und waschbecken hat sie gekauft. habe in der übrigen wohnung die wände auf meine kosten gemacht (106m² wohnung)

0
Kommentar von rotweinfan67
10.07.2017, 21:04

Erstmal den Beitrag richtig lesen!!! Das Material wurde vom Vermieter gestellt und bezahlt. Also gehört es dem Vermieter. Für was Schadenersatz? Was die Entlohnung betrifft so wurde eine Mieterhöhung ausgesetzt für 3 Jahre. 

1

Was möchtest Du wissen?