Nach Rasur im Intimbereich lästige Rötungen und Pickel. Was tun?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

bei DM giebt es das hier:

http://1.bp.blogspot.com/-WSP4tIr2_pw/UW7KniYqiXI/AAAAAAAAAM8/tLIhMvgHalA/s1600/D1.JPG

bei mir hats geholfen

ansonsten soll babypuder auch funktionieren

OH Super! Das habe ich bei DM noch gar nicht gesehen. Gibt es sowas auch bei Rossmann?

Vielen Dank! Das werde ich sofort testen :)

0
@Vanes

balea ist eine eigenmarke von dm, das produkt gibt es also nur im dm.

aber vielleicht hat rossman etwas ähnliches, das ich nochnicht entdeckt hab?

0

Eine Pickelbildung wirst du zu Beginn nicht ganz ausschließen können. Das gelingt erst nach und nach, wenn sich die Haut an die Rasur gewöhnt hat. Ich empfehle dir folgende Dinge: Nimm einen Damenrasierer mit Aloa Vera oder ähnliche pflegende Substanzen. Seife dich gut ein, rasiere gegen den Strich, straffe dabei deine Haut mit der anderen Hand, sieh dich aber vor, dass du dich nicht schneidest. Vermeide hinterher unbedingt scharfe Substanzen wie Sprays oder Rasierwasser mit Alkohol. Es schließt zwar sofort die Poren, brennt aber sehr, besonders im Intimbereich. Unbedingt notwendig ist das Einreiben der Haut nach der Rasur mit milden Mitteln. Sehr gut ist Babyöl oder Babypuder, auch milde Creme. Damit wird gleichzeitig einer Pickelbildung entgegengewirkt (allerdings nicht ganz ausgeschlossen). Von mal zu mal wird die Haut unempfindlicher und die Pickel verschwinden. Eine Alternative zur Rasur wäre die Benutzung von Haarentfernungscreme. Die hat den Vorteil, dass die Haut länger sanft und blank bleibt, die Haare wachsen wesentlich langsamer nach und kommen auch nicht als Stoppeln wieder. Allerdings muss man erst an einer unempfindlichen Hautstelle testen, ob man die Creme verträgt und vor allem muss man Erfahrung sammeln, welche Creme die richtige ist. Es gibt bedeutende Unterschiede (meine eigene Erfahrung) und man muss bedenken, es ist Chemie, was man auf die Haut schmiert. Ich habe selbst damit keinerlei Probleme und ziehe das der Rasur vor (besonders im Intimbereich), aber jeder Mensch ist anders und jede Haut ebenso.

Ich bin 21 Jahre und keine 13. Ich rasiere mich nun schon seit Jahren! Und das regelmäßig. Wie ich schon schrieb, benutze ich Nivea und die trage ich sehr dick auf. Hilft aber nichts

0
@Vanes

Egal wie alt du bist (ich habe das nicht angezweifelt) trotzdem könnte mein Rat für dich interessant sein, denn ich habe mich auch erst über viele Jahre rasiert und bin dann aus geschilderten Gründen zur Haarentfernungsmethode mit Creme gekommen.

0

Also du muss auf jeden fall immer mit der wuchsrichtung rasiere und auch nicht direkt nach dem rasieren eincremen sondern 30 min warten ich weiss nicht warum aber dadurch bilden sich bei mir keine Pickel mehr. Hoffe ich konnte ein bisschen helfen :) Ps: oh entschudigung ich habe jetzt erst gelesen dass du das alles schon machst. sorry aber mehr weiss ich auch nicht. hört sich blöd an aber geh eventuell mal zum Frauenarzt und lass dich da beraten. Vielleicht ist deine haut einfach sehr empfindlich LG :)

Ich kenne diese Probleme, aber im Normalfall gehen diese bei regelmäßigem Rasieren weg, also zumindest ist es bei mir so. Ich habe aber auch mal gehört, dass es helfen soll, sich mit Peeling zu rasieren. Also wenn du die nachgewachsenen Stoppeln wegrasierst, den Bereich nass machen, schön mit Peeling einreiben und dann wegrasieren. Soll angeblich sehr gut sein.

Eine andere Methode die ich auch schon gehört habe ist Rasierwasser draufhauen. Das brennt zwar wahrscheinlich wie Hölle, aber das Ziel davon ist ja die Desinfektion. Dann bekommst du eventuell auch keine Eiterpickel.

bei mir wird es durch häufiges rasieren sogar schlimmer. wenn es nur kleine stoppeln sind reizt das meine haut extrem. wenn meine hat mehrere tage zeit hatte sich von der rasur zu erhohlen geht es wieder...ist wohl bei jedem ander

1

versuche doch mal olivenöl anstatt rasierschaum zu nehmen das ist glatt zum rasieren und gut für die haut

ansonsten hilft nur noch sugaring oder direkt mit pinzette auszupfen

Was möchtest Du wissen?