Nach Räumung meiner Wohnung Vermieter gibt persönliche Sachen nicht raus , Hilfe?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten



ich hätte 2 mieten offen bei ihm

das kannst durch die Überweisungen belegen, dass gezahlt wurde. Um einen RA kommst nicht herum; 

Anzeige wegen Hausfriedensbruch - Diebstahl

unter der Situation dürfte er dich nicht mal aussperren - ein weiterer Grund

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansWurstAtHome
06.11.2016, 09:56

Der Vermieter bekommt auf jeden Fall richtige Probleme, den er darf ihn nicht einfach rauswerfen!!!

1

Dort befand sich ein komplettes Schlafzimmer , eine komplett eingerichtete Küche wie Wohnzimmer und Kommoden . Nichts konnte ich mitnehmen habe aber für alles eine Rechnung. Könnt ihr mich aufklären ob er damit durch kommt ?

Das wird Dir Dein Anwalt besser beantworten können, aber aufgrund der Vorgeschichte und mit Zeugen dürften Deine Chancen nicht schlecht stehen.

ich hätte 2 mieten offen bei ihm , und er deswegen meine Sachen einbehalte.

Vermieterpfandrecht ist möglich aber Du kannst  die Mietzahlungen beweisen und daher hat der Vermieter widerrechtlich gehandelt.

Ich hätte den Schlüsseldienst gerufen, die Kosten dann von der nächsten Miete abgezogen und Anzeige wegen Hausfriedensbruch erstattet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Phillip567
06.11.2016, 10:54

Gehe morgen sofort zum Anwalt ich schildere ihm die ganze Sache.  Das Problem ist ich konnte gar nicht zu meiner Wohnung da er auf dem Grundstück wohnt daher hatte ich Angst das er wieder handgreiflich wird da wo die Polizei da war beleidigte er mich noch vor den Beamten . Die haben ihm dann auch gesagt er sollte den Mund Hand sonst könnten sie auch anders . Aber nach der Geschichte wo meine Sachen weg sind also das hat den Fass zum Überlaufen gebracht . 

0

Erstmal, es ist sehr wohl  Strafrecht, zumindest teilweise. Es ist Unterschlagung zu nennen: Der Vermieter behält deine Sachen.

Dann kommt durchaus Erpressung in Spiel: Einfach dein Eigentum wie Kleidung behalten mit der Ausrede, eine Forderung wäre offen, ist nun mal Erpressung. Der Vermieter muss zivilrechtlich gegen dich vorgehen, wenn er meint, er hätte noch eine Forderung gegen dich offen. Der Gesetzgeber gewährt zwar den Vermieter ein Pfandrecht, aber eben nicht an persönliche Kleidung und Haushaltseinrichtungen/gegenstände.

Ich rate dir, mit deinem Anwalt zusammen strafrechtlich vorzugehen und zugleich zivilrechtlich eine negative Feststellungsklage, dass keine Forderung mehr besteht gepaart mit eine Klage auf Herausgabe deiner Gegenstände.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Phillip567
06.11.2016, 10:08

Vielen Dank für deine Antwort ! Ja Montag gehe ich Sofort zum Anwalt 

0

Direkt zum Anwalt mein Wissen muss er dir 1. 3 Monate Frist geben 2 wenn du alles bezahlt hast darf er deine Sachen nicht behalten verschenken oder verkaufen direkt zum Anwalt gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Phillip567
06.11.2016, 10:14

Ja gehe ich aufjedenfall sofort am Montag . Meine Sorge ist das ich meine persönlichen Sachen nicht mehr wieder bekomme da ich ja nicht jede einzelne Klamotte nachweisen kann und da fehlt einiges ...

0
Kommentar von Wolfi230
06.11.2016, 19:23

Also wenn das wech ist ist ärgerlich aber dann muss sie alles bezahlen

1

Irgendwas stimmt an der Geschichte nicht. Wenn du wirklich immer bezahlt hast kann er dir nicht die Schlüssel wegnehmen. Andernfalls dürftest du mit Schlüsseldienst in die Wohnung und das Schloß auswechseln denn es ist deine Wohnung. Solang du bezahlst hat der Vermieter kein Recht daran.

Wenn du aber nicht bezahlt hast, dann bin ich auf der Seite des Vermieters.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansWurstAtHome
06.11.2016, 09:58

Auch wenn er/sie nicht zahlt darf der Vermieter niemanden einfach rauswerfen!!

Und wenn der Vermieter den Schlüssel wegnimmt, muss man zur Polizei gehen

1
Kommentar von Phillip567
06.11.2016, 09:59

Ich habe immer bezahlt habe auch alle Kontoauszüge. Dies beweist das ich meine mieten immer bezahlt habe . Ich hatte einen Streit mit ihm da er mir sagte wann und wer in meine Wohnung käme da ich zu laut wäre wenn Besuch da wäre. Darauf streitet ich mit ihm da wurde er schon handgreiflich er wohnt sofort neben an . Er nahm mir meine Schlüssel ab und drohte mit mir Schläge wenn ich nicht sofort die Wohnung verlasse. Ich als Frau habe Angst bekommt und ging auch sofort. Ich sollte meine Wohnung schon nach 7 Tagen räumen was wie auch mein Anwalt meinte was er nicht darf . 

0

Du hast doch einen Anwalt, der auch schon einen Brief geschrieben hat.

Was sagt der denn dazu?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Phillip567
06.11.2016, 10:02

Der ist total entsetzt . Er habe ja ihm also mein Anwalt hat meinem Vermieter einen Brief geschrieben da ich meine Sachen holen möchte darauf hin sprach er zu. Und dann Kam ich in eine halb leere Wohnung . Ach ja für den Monat wo er mich rausgeworfen hat hat er von mir Miete bekommen. Habe auch Nachweise , und nach 7 Tagen hätte ich Zeit die Wohnung zu räume

0

Geh zur Polizei. Ein Vermieter darf dich nicht einfach rauswerfen!!! Wenn dann muss er dir eine Frist geben, in der du ausziehen und dir eine neue Wohnung suchen muss. 

Aber den Schlüssel wegnehmen geht garnicht!! 

Ich rate dir, geh zur Polizei!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peterobm
06.11.2016, 09:56

aber der Vermieter kann die Fristlose Kündigung übergeben

0
Kommentar von Phillip567
06.11.2016, 10:06

Ich war schon bei der Polizei sofort am nächsten Tag wo ich rausgeworfen wurde. Die konnten mir nicht weiter helfen darauf hin nahm ich mir einen Anwalt .

0

Was möchtest Du wissen?