Nach Nordrhein-Westfalen umziehen?

7 Antworten

Nach meiner Ausbildung bin ich nach Dortmund gezogen und habe dort gearbeitet.

Mein Leben hat es nicht bereichert.

Entscheidend ist nie der Wohnsitz, sondern die Ausbildung, Studium und Beziehung.

"billiger wohnen" ist relativ. In vielen Städten sind die Mieten auch sehr hoch.

Was erhoffst du dir denn von NRW? Einen bestimmten Beruf?

Weiterbildung kann man auch übers Internet machen (Fernstudium, Web-Seminare mit Zertifikaten, ...), das sollte also nicht der entscheidende Grund sein.

Wir hätten demnächst sogar was minimales frei. Aber man kann davon ausgehen das größere Städte teurer sind als kleinere. Oder Dörfer. Da muß man gut wählen.

Eine Bahn in der Nähe ist da was feines. Man muß sich also auch die Umgebung ansehen. Ist man gut zu Fuß oder nicht? Was will man, wo ist was. Gut nachdenken.

Duisburg-Marxloh oder Köln-Chorweiler wären preisgünstig. Wenn Dich Gangs und brennende Mülltonnen nicht stören. In großen Städten ist es extrem teuer, darin unterscheiden sich NRW und BW nicht. Bloß keine unüberlegten Schritte unternehmen.

Du kennst das aus der Bild-Zeitung.

0

Entscheide dich für einen Wohnort, wenn du dort einen Ausbildungsplatz hast.

Was möchtest Du wissen?