Nach Norden-Finnland's auswandern!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also:

Wichtig ist das du schnellstmöglich die Sprache lernst,was allein schon sehr schwierig ist.Die Finnen verstehnen zum grössten Teil Englisch,aber für Behördengänge usw. ist Finnisch kaum unumgänglich. Wenn du in den Norden Finnland willst muss dir klar sein ,das in Nord-Finnland,(beginnt nach Finnischer Definition aber ab ca, der Mitte des Landes),6-8 Monate Winter ist. Um so näher du an den Polarkreis kommt,um so länger dauert der Winter und nördlich vom Polarkreis herrscht im Winter Polarnacht.Es wird also kaum hell,und das in z.b Ivalo (Nordosten Finnlands 300 Km nördl. Polarkreis),für über einen Monat.Dafür wird es im Sommer für die selben Zeit nicht mehr Dunkel und bei klarem Wetter scheint die Sonne 24. Std. Die Temperaturen erreichen im Sommer durchaus 25 Grad und mehr.Aber im Winter kann es bitterkalt mit Temperaturen von deutlich unter -30 Grad erreichen.

Die Menschen dort sind gelegentlich etwas eigen,insbesondere wenn es in Verbindung mit Alkohol geht.Grundsätzlich aber wird man freundlich aufgenommen.

Leben : Man ist in Finnland gegenüber Deutschland wesentlich entspannter.Zwar wird auch Leistung gefordert ,aber längst nicht so Stressig wie in D.Die Preise für Miete sind je nach Landesteil sehr Unterschiedlich,In Helsinki sehr Teuer ,aber selbst in Rest des Landes oft höher als in Deutschland.Die Lebensmittelpreise liegen ca. 10-15% über denen in Deutschland.Alkohol über 15% gibt es nur in Staatlichen Alko-Läden.Ausserdem Bier über 4,9%.(IV a oder IV B Bier)

Bier der unteren Klassen 1 und 3 ,(2 gibt´s nicht warum weiss ich nicht),kann man in normalen Läden kaufen.Läden sind meist 6-7 Tage der Woche öffen,in der Woche oft 9-21.00 oder sogar 22.00 Uhr am Sonntag teilweise nur von 12 (13) -18 Uhr oder eben auch durchgehend wie in der Woche.

Wohnen : Wie oben beschrieben oft Teurer als hier .Strom ist dagegen deutlich billiger als in Deutschland ,mit dem oft auch die Wohnungen geheizt wird.

Arbeiten:

Das wäre hier zu Umfangreich um alles zu schreiben.Kleiner Tip ein paar gute Links:

http://www.finnland.de/public/default.aspx?nodeid=41796&contentlan=33&culture=de-DE

Mhm mit schulden .. kommt darauf an wieviele und wo du sie hast ! . manche musst du erst abbezahlen ;( . Und Schule und sonstiges kannst du dich bei Google informieren und paar schulen raussuchen hin anrufen und dich informieren. Temperaturen ? Höho ... Ja ich sag mal es schwankt dort genauso wie in anderen Ländern mal warm mal kalt undso . Versicherungen musst du jenachdem im voraus absichern du musst ja auch nen Job dort recht schnell finden den sonst droht dir die Abschiebung nach Deutschland :)

bezahle erstmal deine Schulden. Gepfändet werden kannst du auch in Finnland. Du kannst also nicht vor deinen Schulden fliehen. Und ein Neuanfang mit Schulden ist fast unmöglich. Denn eine Auswanderung kostet auch viel Geld.

  • Kannst du die Landessprache? (Finnisch)

  • Hast du dort schon mal Urlaub gemacht?

  • Hast du dich ausreichend informiert? (Sieht nicht danach aus)

  • Gibt es einen Beruf, den du erlernt hast, um in Finnland überleben zu können?

Im hohen Norden ist es sicherlich nicht einfach! Auf Sommertage musst du generell verzichten, und mit viel Dunkelheit und Kälte solltest du ebenfalls zurechtkommen. Außerdem ist es nicht gerade einfach, die Landessprache zu erlernen. Finnisch zählt zu den schwersten Sprachen der Welt, es wird eine Weile dauern bis du die Sprache einwandfrei beherrschst. Einen Beruf solltest du selbstverständlich mitbringen, denn da oben hast du kein Recht auf Sozialhilfe, und musst einen Beruf nachweisen können.

Mache dort erstmal einen längeren Urlaub...

Was möchtest Du wissen?