Nach Nierenbeckenentzündung wieder Blasenentzündung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

unterstütze Deinen Körper, indem Du sehr viel trinkst, das ist bei einer Blasen-, bzw. Nierenentzündung das A und O. Salbeitee oder Tee aus echtem Goldrutenkraut sind sehr zu empfehlen. Mit zusätzlichem Vit. C kannst Du das Blasenmilieu säuern, dass sich die Keime nicht so leicht ansiedeln und vermehren.

Die in Meerrettich sowie Kapuzinerkresse enthaltenen Senföle wirken bei Infektionen der ableitenden Harnwerge und Blase genauso gut wie chemische Antibiotika. Die Öle töten die für die Entzündungen verantwortlichen Keime ab.

Unterstützen kannst Du Dein Immunsystem hervorragend mit Propolis-Tinktur (Apotheke) Propolis ist das Kittharz der Bienen, mit dem sie unter anderem ihren Bienenstock frei von Keimen halten. Propolis wirkt antibakteriell, antiviral, fungizid, immunstimulierend, schmerzlindernd, entzündungshemmend, wundheilend

Einige Tropfen der Tinktur mit etwas Wasser oder auf einem Stück Würfelzucker 2 x täglich über einen längeren Zeitraum trinken/schlucken.

Vergiss´ nicht, den Unterleib schön warm zu halten....

Gute Besserung wünscht Dir

Brezel14

Brezel14 11.09.2013, 07:09

Danke für den Stern.

Ich hoffe Dir geht es inzwischen besser.

LG - Brezel14

0

Auf jeden Fall ist das kein einfacher Infekt mehr, man wird im Labor bestimmen müssen auf welches Antibiotikum die Bakterien reagieren. Geh auf jeden Fall morgen gleich wieder zum Arzt. Gute Besserung!

Evtl. ist das Antibiotikum zu schwach. Vielleicht ist die Blase auch "nur" gereizt. Das wird dir ein Arzt sicher besser erklären können.

Es wäre eigentlich zu früh um schon wieder Beschwerden zu haben...Tippe auf falsches Antibiotikum. (Weil du ja bis gestern noch eingenommen hast)

KaeteK 29.08.2013, 11:20

Vielleicht ist die Blase auch "nur" gereizt. Das wird dir ein Arzt sicher besser erklären können.

War auch mein erster Gedanke...

0

Was möchtest Du wissen?