Nach Nasen Op auch Kopf und Augenschmerzen möglich,oder Augenproblem?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich hatte vor 15 jahren eine solche op,es war sogar eine recht grosse...also nasescheidewand wurde "ausgeräumt" (so nennt man das scheins unter ärzten),dann wurden noch gleichzeitig polypen entfernt und die oder der schwellkörper wurde gekürzt/verkleinert...

das mit dem schwellkörper der nase war aus dem grund da ich immer heuschnupfen hatte und die nase eben dann "zu" war. bis heute habe ich nie mehr probleme und selbst bei starker erkältung freie nase,ich würde es immer wieder machen lassen. (war dazumals in stuttgart)

allerdings kann ich das nachvollziehen was du schreibst,auch ich hatte zeitweise (hängt immer noch mit der abheilung zusammen) schmerzen wo ich nie sagen konnte wo es genau herkommt,also hals,augen,stirnhöhle ect.

selbst im genick strahlte es manchmal hinaus....

das geht jedoch komplett vorüber,es ist ja keine normale wunde,da wird ja richtig knorpel(knochen) weggeschabt,der heilungsprozess ist dementsprechend.

ich war dazumals fast 8 wochen krankgeschrieben deswegen und statt wie üblich 5 tage sogar 12 tage im KH jetzt kann ich natürlich nicht hier den oberarzt spielen,jede op verläuft anderst und sollte sich da was entzündet haben oder sonstiges,dann würd ich natürlich mal zum notdienst gehn. gute besserung erstmal

l.g.

Danke für die ausführliche Antwort,so etwas beruhigt mich sehr am frühen Morgen.Hatten sie denn auch mal leichte Sehstörungen?Ich habe auch noch leichte Auswurf,soll es aber erstmal ohne Antibiotika versuchen.Ich habe diese Jahr schon viel Antibiotika bekommen.

0
@Markus70

hatte auch probleme mit den augen das liegt wohl daran das hier irgendwelche nerven gereizt werden,die sinnesorgane sind im zusammenhang wohl sehr empfindlich.

bei erkältung hängt ja meisst auch alles zusammen,tränende augen,kein geruch,kein geschmack....

laienhaft ausgedrückt...wenn da "rumgebastelt" wird beschwert sich eben auch alles...haha

0
@Singlemiezerich

Gute Antworten werden bei mir belohnt,schönes Wochenende,gruss markus

0

da hast du recht was sollen die machen , denn du bist doch in Behandlung , vielleicht liegt auch alles an der Migräne

Jetzt zum Notdienst gehen oder den Termin am Donnerstag abwarten?

Hallo,

mir ist vor ein paar Tagen ein Stück vom Schneidezahn abgebrochen und es tut auch etwas weh. Beim Zahnarzt war ich schon, aber leider hatte er erst an diesem Donnerstag (30. August) einen Termin frei.

Jetzt habe ich gesehen, dass mein Arzt an diesem Wochenende auch Notdienst hat. Würdet ihr zum Notdienst gehen? Wo sind die Chancen besser, dass danach gründlich geschaut wird und der Zahn wieder "schön gemacht" wird? Am normalen Termin am Donnerstag oder jetzt beim Notdienst?

Ich wohne in einer abgelegenen Region und ich denke, dass beim Arzt jetzt wenig los sein wird. Eventuell wird er sich beim Notdienst mehr Zeit nehmen als beim normalen Termin (da eben wenig los ist).

Soll ich jetzt gehen oder auf den Termin am Donnerstag warten?

Wie gesagt, ich habe leichte Schmerzen. Wichtig ist mir aber vor allem, dass der Zahn wieder "schön gemacht wird".

Liebe Grüße,

...zur Frage

Darf der Zahnarzt-Notdienst für Geld verlangen?

ich war heute beim Zahnarzt-Notdienst. Als ich gehen wollte, bekomme ich eine Rechnung über 30,72 € in die Hand gedrückt. Darf der Zahnarzt die 30,72 € trotz Befreiung von Zuzahlungen verlangen?

...zur Frage

Ich müsste dringend zum Zahnarzt aber der Notdienst ist zu weit weg, was tun?

Ich habe wahrscheinlich eine Zahnnerventzündung. Der Zahn schmerz stark bei berührung und hat manchmal plötzliche pochene Schmeratacken. Seit heute morgen merke ich ne Schwellung im Mund und habe gelegentlich einseitige Nasen und Augenschmerzen. Der Schmerz ist meist ziehend. Ich war Dienstag bereits beim Zahnarzt (der Zahn macht schon seit Dienstag beschwerden), aber der Zahnarzt konnte trotz Röntgen noch keine Zahnnerventzündung erkennen. Da in dem Zahn seit wenigen Wochen ne große Füllung ist und meine Schmerzen da noch nicht so stark waren, meinte er dass auch die tiefe Füllung für die Zahnschmerzen verantwortlich sein könnte. Nun scheint es aber wohl doch ne Zahnnerventzündung zu sein. Ich würde den Nerv am liebsten heute noch rausholen lassen, aber der Notdienst ist zu weit weg (hab kein Auto und auch mit dem Bus ist es nicht zu erreichen). Was soll ich tun? Kann man sowas auch im Krankenhaus machen lassen? Gibt es Medikamente mit denen ich die Schwellung im Mund bekämpfen kann und verschlimmerungen vermeiden kann (Paracetamol wirkt bei mir irgendwie nicht)? Kann ich theoretisch noch bis Montag warten oder ist es dann schon zu spät um den Zahn durch ne Wurzelbehandlung zu retten?

...zur Frage

Glaukom Befürchtung was soll ich tun!?

Ich habe mich hier gerade Angemeldet, weil ich fürchterliche Ansgt vor Glaukom habe. Ich bin 17 Jahre alt und bei mir würde Glaukom festgestellt. Gesichtsfeldausfall habe ich nur wenn ich ein Auge zu mache. Wie hoch sind die Chancen nicht zu erblinden. Und wenn schon wie lange habe ich noch Zeit? Lohnt es sich zu lasern? Ich bitte euch um eine Antwort da ich zum Teil sehr verzweifelt bin.

...zur Frage

Augenschmerzen, Sehstörungen was könnte helfen? Schon vieles ausprobiert

Hallo,

ich leide seit kurzem wieder sehr stark an Sehstörungen und zeitweise damit verbundenen Augenschmerzen. Dabei bin ich sehr lichtempfindlich und sehe sehr schnell Nachbilder. Das habe ich ständig. Ich würde es noch als Tunnelblick beschreiben und je mehr ich mein Augen versuche auf eine Stelle zu konzentrieren desto schlimmer wird es.

Wenn ich an einem Tag zuviel geblendet werde oder meine Augen zu sehr am PC beanspruche o.ä. gibt es irgendwann eine Art Hemmschwelle ab der ich einen fixen Fleck im Auge habe, der nicht verschwindet. Dann schmerzt auch mein Auge (Attacke immer einseitig) und mir wird übel. Ich kann dann nichts anderes außer im dunklen liegen.

Ich war schon bei vielen Ärtzen usw. und meistens wird die Sache auf Migräne mit Aura oder Clusterkopfschmerzen abgetan. Beim Augenarzt und Neurologen war ich auch schon, alles bisher ohne Erfolg. Mein Atlaswirbel wurde schon einmal gerichtet und ich bin bei einem Osteopathen in Behandlung.

Zur zeit ist es allerdings so schlimm, dass ich durch die ständigen Beeinflussungen meines Sehens eigentlich kein Auto mehr fahren kann oder länger wie 1 Stunde am PC sitzen kann.

Beides verlangt jedoch mein Beruf und ich bin mitten in der Ausbildung.

Hat noch jemand eine Idee was helfen könnte? Ich bin leider ratlos und für jede Idee dankbar. :-(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?