Nach mündlicher Prüfung arbeiten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein. Mit bestehen der Mündlichen Prüfung und der angabe dieser im Unternehmen bist du kein Azubi mehr. Da dein arbeit erst im August aufnimmst bist du zwischen dem bekanntgeben und deinem ersten Tag Arbeitslos. Wenn deine Chefin möchte dass du wärenddessen noch ein paar mal reinkommst muss hierfür ein Arbeitsvertrag für die Zeit abgeschlossen werden.

Die bestandene Ausbildung endet mit der Bekanntgabe des Prüfungsergebnisses an Dich.

Verlangen darf sie das nicht, da Du ja anscheinend nicht übernommen wirst.

Sofern Du nunmehr dort arbeiten gehst, ist automatisch ein unbefristetes Arbeitsverhältnis entstanden - das gilt ab dem Zeitpunkt an dem Dir das vorläufige Prüfungsergebnis mitgeteilt wurde (der Zeitpunkt ist genau zu nehmen: morgen 11.30h Prüfungsergebnis bekanntgegeben --> 12.45h arbeiten = unbefristetes Arbeitsverhältnis).

Auf die Kenntnis des Prüfungsergebnisses durch den Ausbildungsbetrieb kommt es nicht an.

Nein. Nach der bestandenen Prüfung bist du fertig mit deiner Ausbildung, dass heißt du musst nicht mehr in deinen Ausbildungsbetrieb.

Nein. 

Dein Ausbildungsvertrag endet an dem Tag, wo du deine mündliche Abschlussprüfung bestanden hast. Du musst quasi gar nicht mehr im Betrieb erscheinen (lediglich um deine Präsentationsmittel zurückzugeben). 

Wenn du am Samstag stillschweigend deine Arbeit aufnimmst, gehst du einen unbefristeten Vertrag ein. 

Was möchtest Du wissen?