nach motorrad führerschein roller umbauen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, das geht. Du kannst dir z.B. einen Gilera Runner mit 125 ccm holen, den mit einem 180ccm Zylinder/Kolben und einigen Zusatzteilen aufrüsten und das ganze dann eintragen lassen, wenn du dir nicht gleich einen 180er holst.

Der Witz dabei: die Versicherung wird richtig billig, weil die unfallträchtigen Jungfahrer die nicht fahren dürfen und die daher in der Typklasse sehr niedrig sind. Fahre selber einen Runner mit 180 ccm (ca. 21 PS) und bezahle gut 18,- Steuer und 20,32 Versicherung im Jahr.

ich will ein beta ark 50ccm umbauen ... wenn ich den lappen habe ansonsten verkauf ich ihn und kauf mir ne richtige maschine

0

Wenn das Fahrzeug danach die selbe Motorleistung hat ist das klar aber du wirst warscheinlich den Motor umbauen wollen (mehr leistung ) das nimmt dir kein TÜV ab und die Versicherung passt danach auch nicht mehr es sei den du bleibst bei deinen 50 ccm es sei den neu Typisieren dan Tüv dan Fahren.lg max

will den auf 80- 100 bringen.... eig wär mir 100 lieb eben sorgfältig umbauen vom tüv abnehmen lassen - wenn alles korrekt ist dann die versicherung "ändern" was ja eig nicht viel mehr ausmacht  an kosten nur mit haftplficcht

0
@doldonya

Wen es ein Motorrad ist ist es kein problem mit Motorrad kannst du sowiso 130 fahren brauchst auch kein seperates Tüv meine 150er läuft von Hausaus 125 kmh.

0

Klar geht das, du musst den Roller dann aber als Kraftrad zulassen, brauchst ein großes Nummernschild, zahlst Steuern und musst alle 2 Jahre zum TÜV... Und der TÜV muss das abnehmen und eintragen...

h ok alle 2 Jahre TÜV ist aber nervig

0
@doldonya

tja, ist ja dann ein Kraftrad und kein 50 er Roller mehr - ob sich das rentiert, ist fraglich

0

Was möchtest Du wissen?