Nach MMR-Impfung kontakt mit erkälteten Menschen gefährlich?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also das Immunsystem muss durch die Impfung eh schon viel leisten und läuft auf Hochtouren. Deswegen wird das für das Kind natürlich eine erneute Belastung. Und es sind ja andere Erreger als die, die geimpft wurden.
Es kann sein das das Kind Sicherung  das geschwächte Immunsystem einfach gleich noch ansteckt, oder dass das Immunsystem gerade so gut hoch fährt, dass das Kind nicht krank wird.
Das kommt individuell auf das Kind an. Dramatisch ist es nicht. Es wird halt dann krank.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie können - technisch gesehen - das Kind nicht von der Außenwelt isolieren, jedoch ist ein zu naher Kontakt zu einer Person in dieser Phase nicht ratsam. 

Gehen Sie es locker an...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erkaeltung sollte man einem Kind moeglichst ersparen, egal ob nach MMR Impfung oder nicht - bloss geht das gar nicht im Herbst.

Erkaeltungen sind ja nichts schlimmes, aber bis die kleinen mit 3-4 jahren lernen durch den Mund zu atmen, sind sie anstrengend fuer die Eltern...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sihnchen
06.11.2015, 22:05

Also meine Kleine ist 14 Monate und atmet schon selbstständig durch den Mund. Sie kann sogar schon herunter schnäuzen.

0
Kommentar von MoBruinne
08.11.2015, 16:41

Mit 3-4 lernen durch den Mund zu atmen? Das schafft ein Neugeborenes, wenn es Schnupfen hat. Da sprech ich aus mehrfacher Erfahrung :-)

0

Was ist wenn das Baby bzw. Kind das schon Fieber hat (5 Tage nach Impfung), mit Personen in Kontakt kommt, welche Erkältet sind (Ob die Grippe haben, weiß ich nicht)?

Eine echte Grippe (also eine Influenza) ist für Babies nicht gerade harmlos (egal ob nun mit oder ohne MMRV-Impfung) - und anhand der äußerlich erkennbaren Symptome nicht immer klar ist ob jemand einem grippalen Infekt oder eine echte Grippe hat sollte man im Zweifelsfall vermeiden, dass ein Baby da in engen Kontakt kommt.

Sicher wäre es auch kein Nachteil wenn das Kind in diesem Fall gesund wäre und nicht gerade eine Lebendimpfung wie MMRV bekommen hätte.

Aber allemal ist das immer noch sehr viel sicherer als wenn ein ungeimpftes Baby die Masern hat und sich währenddessen noch eine Influenza einfängt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?