Nach Migräne total verwirrt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Direkt zum artzt der wird sie anstöpseln EKG oder wie auch immer das heist. mir den gehirnströmen und impulsen. Wenn es wirklich so schlimm ist, ist nicht damit zu spaßen, hatte ich auch eine zeit lang. kopf kühlen, ins dunkle legen und schmerztabletten nehmen hilft ungemein.

kreislaufkollaps- hatte ich insgesamt 5x im leben bisher, haargenau, wie du es beschrieben hast. ist nicht lebensbedrohlich, aber höchst unangenehm. viel trinken und bewegung, am besten rumhüpfen hilft, um den kreisalauf wieder in schwung zu bringen. und traubenzucker ist auch gut. als ich das das erste mal hatte war ich allein zu hause und so verzweifelt, dass ich dachte, das sterbe und habe den notarzt gerufen. die haben nur geschmunzelt und mir das alles erklärt und die weiteren 4x als ich das hatte waren zwar unangenehm, aber nicht mehr so schlimm, ich wusste ja dann, was ich tun musste, damit es weggeht.

Bitte keine verharmlosenden Ferndiagnosen! Es sind schon Menschen an unerkannten

Schlaganfällen gestorben. Sprachausfall am nächsten Tag ist ja wohl ziemlich eindeutig.

Wie es bei Dir einmal war, interessiert hier leider herzlich wenig. Rumhüpfen kann auch

eine erneute Hirnblutung auslösen.

0
@evaness

das mit dem sprachausfall ist einbildung, weil der schock noch ordentlich sitzt, das hatte ich auch. sicher ist es besser das vom arzt abklären zu lassen, aber die symptome waren zu 100% identisch mit meinen und ich habe es ärztlich abklären lassen und habe lediglich davon berichtet. das sollte sie für sich individuell auch tun.

0

Hallo. Also die Antwort mit Gehirnblutung vergessen. Dann würde sie Heute nicht mehr leben. Eine Pupille wäre auch riesig groß. Das ist lebensgefährlich und muss operiert werden.

Da sie weint und wackelich auf den Beinen ist, vermute ich, dass sich zudem Gleichgewichtstörungen hat. Dann saust und kribbelt es im Ohr, man ist schwindelig, hat Angst, es kann auch al ein Gelcihgewichtsorgan ganz ausfallen. Dann dreht sich aber alles,aber Ducheinander kenne ich nicht.

Sie sollte mal zum Hals Nasen Ohren Arzt gehen und ein Geleichgewichtsstest durchführen lassen. Ansosnten nochmal MRT verlangen. Migräne kann duch Durchblutungstörungen herkommen, aber auch durch Stress. Aber dass man bei Migräne durcheinadner ist habe ich noch nie gehört. Vielleicht durch die Angst. Die Nerven spielen vielleicht einen Sreich.Erbrechen ist bei Migräne hingegen normal wenn das passiert.

LG: Paula - Paul

Rufe den ärztlichen Notdienst an. Wenn der Arzt sie dann selbst in eine

neurologische Klinik einweist, wird Deine Freundin es schon einsehen.

Bitte keine Zeit mehr verlieren!!! Der Notarzt wird einen Krankenwagen

bestellen. Versichertenkarte bereit legen.

ja. ist nicht verkehrt. allerdings bin ich wegen chronischer migräne schon vor, während und nachanfällen sehr verwirrt. also meistens. da geb ich schon nichtsmehr drum außer wenns jetzt extrem ist dass ich mich garnichtmehr auskennen würde.

0
@omnia

Nach extrem schmerzhaften Migräneanfällen kann man durchaus eine posttraumatische Belastungsstörung haben. Wenn die Schmerzen aber durch eine gerissene Hirnvene oder ein Aneurisma kommen und ebenfalls einseitig sind, kann das mit Migräne verwechselt werden. Eine Hirnblutung muss keine bleibenden Schäden hinterlassen, wenn sie sofort erkannt und behandelt wird. Andernfalls ist es sehr gefährlich. Deshalb erst einmal in die Notambulanz der Neurologie, um das festzustellen bzw. auszuschließen.

0
@evaness

Das laute Sausen gehört nicht zur Migräne und das Wegsacken der Beine auch nicht. Das sieht mehr nach einer Hirnvenenblutung aus. Diese Freundin hätte sofort (!!!) in die Klinik gemusst. Aber besser jetzt als gar nicht, damit gerettet werden kann, was noch zu retten ist.

0
@evaness

In solchen Fällen darf man die Verantwortung nicht der Patientin selbst überlassen! Sie ist überfordert und kann ihre Lage nicht richtig beurteilen. Da muss man einfach handeln, ohne sie zu fragen. Man ist sogar verpflichtet, das zu tun.

0

Bei diesen Sympthomen muss sie zum Arzt! Unbedingt!......und das bitte ganz schnell!

Rufe den ärztlichen Notdienst an.

0

Das hört sich für mich nicht nach Migräne an! Das kann ein Hör(Ohr) Empfarkt gewesen sein! Daher unbedingt sofort ins Krankenhaus! Damit ist nicht zu spaßen und kann sogar sehr gefährlich werden. Also anstadt hir noch weiter bei GF zu sein, schnell den Artzt rufen. Ich hoffe das es nicht schlimm ist, aber bei den Symptomen ist es kein normaler Migräne Anfall. Alles gute...

Was möchtest Du wissen?