Nach Mdma konsum nicht mehr ich selbst?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ja...MDMA kann das Bewusstsein schon sehr verändern, auch nachhaltig. Man nimmt seine Umwelt verändert war, nur eine psychedeliyche Erfahrung hinterlässt mehr Spuren...

Aber für deine negative Stimmung gibt es einen plausiblen Grund. Durch das MDMA wird in deinem Körper eine riesige Menge Serotonin ausgeschüttet. Das ist ein Glückshormon, das auch normal von unserem Körper produziert wird. Das MDMA dockt jedoch an die dafür vorgesehenen Rezeptoren an und somit wird mehr Serotonin ausgeschüttet, als eigentlich benötigt. Der Körper braucht ca. einen Monat, bis die natürlichen Speicher wieder aufgefüllt sind. Bis dahin stehen ihm nur sehr wenig bis gar keine Glückshormone zur Verfügung, was eben zu dieser depressiven Stimmung führt. Das gibt sich wieder. Aber es kann eine weile dauern. Die Länge dieser Weile hängt von der konsumierten Menge ab, bzw wie viel Serotonin verbraucht wurde und sich regenerieren muss. Ich persönlich hatte es bisher nje länger als ein paar Tage, kenne aber auch Leute, die bis zu zwei Wochen down waren. Das kommt also ganz drauf an. Aber dagegen tun kann man nicht wirklich etwas... außer abwarten. Zumindest im Nachhinein. 

Was möchtest Du wissen?