Nach magersucht/bulimie nicht mehr abnehmen können? hilfe :(

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

erstmal, lass dich von manchen Kommentaren hier nicht runterziehen - wer die Krankheit nicht hatte, kann sie nicht wirklich verstehen.

Ich hab während und nach meiner Therapie auch ziemlich zugenommen und hatte natürlich anfangs große Probleme damit. Mir wurde immer gesagt, dass es tatsächlich mit der Essstörung zusammenhängt, weil die Verdauung jetzt langsamer und gründlicher arbeitet - und dadurch eben alles irgendwie schneller ansetzt. Und mir wurde auch gesagt, dass sich das mit der Zeit geben würde, wenn ich nur weiter regelmäßig esse.

Was soll ich sagen - es stimmt wirklich. Ich hab die Zeit gebraucht, in der ich ein bisschen mehr wog (immer noch auf jeden Fall Normalgewicht!), damit mein Körper sich erholen konnte und ich wieder stabil werden. Und nachdem es mir wieder gut ging und ich wieder arbeiten konnte, hab ich von ganz alleine abgenommen, ohne irgendwas dafür zu tun. Also versuch Vertrauen in deinen Körper zu haben! Im Moment nimmt er sich, was ihm die letzte Zeit gefehlt hat, aber auch das wird vorbeigehen, wenn du nur nicht hungerst!

Allerdings wäre es trotzdem gut, wenn du dir von einem Therapeuten helfen lässt. Es ist echt nicht einfach, diese regelmäßige, gesunde Ernährung durchzuhalten. Deine Mutter sollte da auch mit einbezogen werden, die scheint ja Teil des Problems zu sein.

Also, fass dir ein paar gute Vorsätze für 2014 ;) viel Erfolg und alles Gute!

Du bist mit 60kg bei der Größe aber nicht dick sondern völlig normal-dürfte Dir gut stehen schätze ich :-)

Versuch Dich erstmal damit anzufreunden und zu bleiben wie Du bist.Wenn es Dir wieder besser geht und Du Sport machen kannst könntest Du noch 2-3 Kilo abnehmen,und weniger muss es bei Dir auch nicht sein. Mein Tipp:geh mal ein paar Wochen gar nicht auf die Waage und orientiere Dich daran wie Du Dich fühlst!

Zu einem Besuch beim Arzt/Psychologen würde ich Dir auf jeden Fall auch noch raten!

Alles Gute!

Mach dir keinen Kopf ich meine besser wiegt man etwas zu viel als halt so eine krasse Essstörung zu haben... Geh einfach ein paar Tage nicht auf die Waage und denk einfach nicht dran...

bleedingAngel 01.01.2014, 10:42

Danke für die antwort:) Das problem ist nur, dass meine mutter auch schon sagt, ich soll gefälligst aufhören so viel zu essen dass ich so dick werde wie ich schon bin. Dabei esse ich garnicht so viel, das war früher. Ich fühle mich sooooo ärgstens unwohl in meiner haut da ich mir schön langsam mit 60kg bei 165cm ziemlich dick vorkomme. Und ich nehme weiter zu ohne dass ich mehr esse wie meine freunde. Hilfe :/

0
infinitelylove 01.01.2014, 10:55
@bleedingAngel

Ist doch gut das du zunimmst! Dann kommst du wenigstens nicht mehr ins Untergewicht! Geh zum PSYCHOLOGEN! Du bist immer noch magersüchtig und ritzt dich! Es werden hier keine Tipps gegeben! BASTA!

0

ernähr dich gesund und ess bis du satt bist, und entscheid dich dazu glücklich zu sein und auf das was andere sagen zu schei ßen :) viel glück

Du brauchst dringend eine stationäre psychotherapeutische Behandlung!! Von wegen NACH der Magersucht! Du bist noch mittendrin!!! http://www.gutefrage.net/frage/essstoerungen-svv-ritzen-sind-das-anzeichen-dass-ich-noch-immer-betroffen-bin-hilfe

Was soll ich dazu sagen.

Du wirtschaftest deinen Körper herunter und leidest anschließend an pubertären "Depressionen" die eh nicht ernst sind.

Mein Rat:

1.Suche einen Arzt auf

2.Hör auf abnehmen zu wollen

3.Suche einen Psychotherapeuten auf

das könnte der sogenannte jojoeffekt sein.... da kannst du nix tun...

Katie

Was möchtest Du wissen?