Nach Magersucht fressen?

3 Antworten

Das mit dem Süßkram war bei mir auch so. Es ist wichtig, tagsüber genug zu essen, damit man nicht zwischendurch großen Hunger bekommt und dadurch Heißhunger auf Süßigkeiten entsteht. Mir hat eins geholfen: eine Dose, die Süßes für eine Woche enthält, z.B. eine Tafel Schokolade und ein paar Bonbons. Das muss dann wirklich für eine Woche reichen. Entweder man futtert alles an einem Tag oder man lernt, es sich aufzuteilen. Hat gut bei mir funktioniert, hilft hoffentlich auch deiner Freundin. 

Sie muss einfach Disziplin bewahren. Wenn sie es nicht will, soll sie es nicht tun. Leicht gesagt, aber ebenso leicht getan

damit aufhören und zum Arzt gehen

Frage zum Hungerstoffwechsel/Crashdiäten

Ich bin im Hungerstoffwechsel, aufgrund meiner Magersucht. Ich habe im Oktober angefangen, mehr zu essen, also zu recovern und dann nachdem ich 3kg zugenommen hatte, allerdings wieder mit dem Hungern angefangen.

Im Dezember fing ich wieder an mit dem recovern. Seitdem habe ich allerdings 5 (FÜNF!!!!) Kilo zugenommen!!! Und brauche nur noch 1kg bis ich "weight restored" bin. Das macht mir unglaubliche Angst, das ging alles zu schnell. Ich hatte heute morgen einen Zusammenbruch und will wieder hungern...

Allerdings habe ich gehört, umso öfter man hungert, desto zerstörter wird der Stoffwechsel und wenn ich danach wieder anfangen würde, normal zu essen, würde ich NOCH MEHR zunehmen? Stimmt das??

Was kann ich tun, um aus dem Hungerstoffwechsel rauszukommen? Ich bin 15, 1.60m groß und wiege zurzeit 45kg... (._.) und mit meinen Ärzten sind 46kg vereinbart. Ich habe selbst vor meiner ES nur 42kg gewogen, deswegen fällt mir die Zunahme so unglaublich, unglaublich schwer. [Ich muss dazu sagen, ich hatte mit 9 Jahren schon einmal Magersucht und habe es im Alter von 13 Jahren geschafft, ein wenig mehr zu essen, bin aber nie richtig rausgekommen - deshalb sind die 42kg eigentlich auch "Essstörungsgewicht"]

Klinik ist übrigens keine Option mehr.

Ich habe die letzten Wochen 1000 - 1200 Kalorien gegessen, konnte so mein Gewicht 1 Monat lang auf 44.5kg halten und habe dann plötzlich diese Woche +500g gehabt!! Was soll ich tun? Denn wenn ich jetzt NOCH MEHR esse, nehme ich ja auch dementsprechend NOCH MEHR zu, oder?

Und das kann ich wirklich wirklich nicht verkraften.

Bitte helft mir. Bitte.

...zur Frage

Ist das eine Essstörung und wenn ja was für eine (hungern und wieder fressen)?

Ich esse immer so 4-5 Tage lang gar nichts bis kaum was, und dann bekomme ich richtug fressanfälle und fress Tage und nehme wieder zu. Dann fühl ich mich so scheise dass ich wieder hungern um abzunehmen. Oft erbrechen ich auch bei den fressanfällen. Ist das magersucht? Oder bulimie? Ist das überhaupt eine essstörung?

...zur Frage

Normale Ernährung nach magersucht?

Bevor ich in die Magersucht kam konnte ich essen was ich will auch mal viele Süßigkeiten oder ungesundes und hatte ein Gewicht von 55kg mit einer Größe von 1,64cm und jetz weiß ich nicht was ich essen darf und was nicht und kann keinen Tag mehr ohne diese ständigen ,,kontrollgedanken" überstehen ich weis einfach nichtmehr abrann ich zunehme oder andererseits ab wann ich abnehme,in letzter Zeit hab ich auch nur Lust auf süßes und dann sagt jeder das ich auf eine ausgewogene Ernährung achten soll das sehe ich gleich als Warnung NEIN soviel süßes darfst du nicht essen lass es lieber und denke ich nehme davon zu.Ich bin schon bei einer verhaltenstherapeuten doch leider hat mir die Therapie bisher nicht viel gebracht oder sogar garnichts.Kann ich denn einfach essen was ich möchte und mir keine Gedanken um meine Figur/Gewicht machen?

...zur Frage

Magersucht und Süßigkeiten?

Hallo,zu meiner Frage - Essen magersüchtige auch Süße Sachen ? (Schokolade/Süßigkeiten/Eis) Also wenn sie wirklich mal Lust haben oder aus irgendeinem anderen Grund. Würden sie dann auch mal etwas süßes essen wenn sie dann immer noch wenig Kalorien haben ? Und essen sie auch manchmal etwas "mittelgesundes" (also jetzt etwas das 200,300 oder 400 Kalorien hat) und dafür weniger ?

...zur Frage

magersucht nur beim gedanken?

hey ich wolte mal wissen ist an schon magersüchtig wenn man magersüchtige als vorbild hat und man auch so jemand werden will

und wenn man fast jede sekunde ans essen und an die kalorien denkt aber trotzdem noch normalgewichtig ist und nur 5 kilos abgenommen hat

weil ich dachte man ist es erst wenn man untergewichtig ist !?

also ist man schon krank oder erst wenn man untergewichtig ist ???

danke im voraus

lg

...zur Frage

WAS, WANN und WIE essen nach einer Essstörung?

Hallo,

ich bin 19 Jahre alt und bin 168cm groß. Ich habe vor einer Woche 45kg gewogen und mein Therapeut hat von mir verlangt keinen Sport zu machen und SEHR VIEL zu essen. Ich habe also das ganze Wochenende damit verbracht zu FRESSEN. ( Habe täglich 4 - 6,000 kcal gegessen) Heute habe ich mich gewogen und auf der Waage standen erschreckende 49kg. Ich fühle mich dick und aufgebläht. Ich habe allerdings sehr viele Junk Foods in mich rein gefressen (Schokolade, McDonalds, Bacon, Pizza, Crêpes, Popcorn) ... Ich nehme mir jetzt nach dieser "FRESS-ESKALATION" vor, nur noch in Maßen Junk Food zu essen weil ich mich so ekelhaft fühle.

Wie viel Junk Food in der Woche ist okay?

Sind diese Fressattacken nach der Magersucht normal? Wie soll ich auf sie reagieren?

Was ratet ihr mir zu tun? (soll ich auf meinen Körper hören wenn er z.Bsp. Schokolade verlangt?)

Habe ich etwas falsch gemacht? (Zu viel gegessen/falsch gegessen)

BITTE HELFT MIR MIT MEINER MOMENTANEN SITUATION! JEDE ANTWORT IST HILFREICH! BITTE!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?