Nach Kündigung mehr Aufgaben. Was würdet Ihr machen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn die "Drecksarbeit" zu deinem Stellenprofil gehört, kann der Arbeitgeber dir das auch übertragen. Du kannst natürlich vertragsgemäße Beschäftigung verlangen, wenn dir Aufgaben angeschafft werden, die etwa gemäß Arbeitsvertrag oder Stellenprofil nicht drin stehen oder sonst unzumutbar sind.

Du schuldest auch weiterhin unabhängig von der Kündigung dein bestes Leistungsvermögen - aber nicht mehr! Wenn die Arbeiten in der Zeit für dich nicht machbar sind, ist das nicht dein Problem. Du musst deinen Vorgesetzten aber darauf hinweisen, sobald du das merkst.

Eine leistungsbedingte Kündigung wird zwar (insbesondere auch mangels Abmahnung) kaum drohen, denk aber an dein Arbeitszeugnis...!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Komisches Gebaren deines Bald-Ex-Betriebes, aber ich würde mir an deiner Stelle keine Blöße geben und auf die letzten Tage dein bestes geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie könnten dich noch fristlos wegen schwerwiegendem Fehlverhalten kündigen. Deine Nachteile: Du würdest für die restliche zeit kein Geld mehr bekommen, du würdest Sperre beim ALG bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marcussummer
08.03.2016, 08:09

Da braucht es aber einen sehr schwerwiegenden oder hartnäckigen Verstoß gegen arbeitsvertragliche Pflichten. Dass dies vorliegen soll oder geplant ist, kann ich der Frage nicht ansatzweise entnehmen...

0

Sieh' es gelassen und diplomatisch. Arbeite wie sonst auch..

Wenn du etwas zeitlich nicht schaffen kannst, dann bitte darum es zu priorisieren.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

tja, gekündigt bist du schon :)

Die firma sollte dir aber auch noch ein arbeitszeugnis ausstellen, in dem deine leistung beurteilt wird.

Wenn du jetzt eine ganze reihe von aufgaben versiebst, können die reinschreiben " er versuchte sein Bestes, aber "   ( meint du schafffst nix).

Außerdem kommt es auch vor, dass die firma das zeugnis einfach nciht rausrückt. Du kannst dagegen klagen, aber das hilft auch nicht immer.

Am besten versuchst du dich im Guten zu trennen, auch wenn es nicht fair ist : /

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gestern gekündigt und schon heute "drecksarbeit"? bitte verliere nicht deine professionalität aus dem auge.. immerhin brauchst du ja einen neuen job und auch ein gutes zeugnis deines bisherigen AG....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightlife123
08.03.2016, 08:07

Nen neuen Job habe ich schon. Und aus dem jetzigen Betrieb habe ich bereits ein Zwischenzeugnis vom letzem Jahr im September.

0

Was möchtest Du wissen?