nach kündigung als arbeitnehmer,darf ich auch kein mitglied im sportstudio sein?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Klar kannst du das. Die würde jediglich der Arbeitsvertrag gekündigt und kein Hausverbot erteilt.
Privat und geschäftlich sollte man schon trennen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gumsi777
29.04.2016, 12:23

ja würde ich auch gern,nur erhielt ich heute einen anruf das ich dort nicht mehr trainieren darf weil ausgeschiedene MA das nicht dürften....ist ja als hätte ich bei Rewe gearbeitet das av ist beendet u ich darf dann da nicht mehr einkaufen. zumal mir am 12.4.16 das abschliesen eines ganz normalen vertrages ermöglicht wurde.heute ein anruf angeblich geht es nun doch nicht.

0
Kommentar von Dontknow0815
29.04.2016, 12:54

Wenn sie sich explizit darauf hinweisen musst du dich daran halten. Such dir ein anderes Fitti.

0

Könntest klagen, aber ehrlich gesagt, wenn Du von Misständen weisst und die Leitung inkompetent findest, was willst Du da noch? Such ein anderes Studio oder mach ein eigenes auf und nimm Deine Freunde mit, wenn deren Vertrag ausläuft.

Als Geschäftsinhaber hätte ich auch nicht gerne Kunden dabei, die durchgehend nörgeln und eine schlechte Aura erzeugen, dazu hat man das Hausrecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gumsi777
29.04.2016, 12:31

nach aufmerksamen lesen,kann man meinen zeilen wohl entnehmen das ich nicht nörgele oder queruliere u nach nach einer lösung suchte.

dort trainieren möchte ich lediglich wegen meiner freunde die meinetwegen ihre verträge gekündigt haben u sich für die kommenden 24 monate an dieses studio gebunden haben.

0

Der Betreiber des Fitnessstudios hat das Hausrecht. Auch er darf sich seine Mitglieder aussuchen.

Daher ist das ein völlig legitimes Verhalten.

Es ist wie im Laden: auch dort darf die Kassiererin entscheiden, ob sie Dir die Schokolade verkauft oder nicht.

Einer der Vertragspartner macht ein Angebot (Ware auf die Kasse legen, einen Vertrag vorlegen), der andere kann dieses Angebot annehmen oder ablehnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Halbammi
29.04.2016, 13:22

ganz so einfach sehe ich das nicht. HIer liegt offenbar ein rechtsgültiger Vertrag vor.

0

Da du hinter dem Rücken der Vorgesetzten agiert hast kann auch einfach ein Hausverbot erteilt werden. Ich würde dich auch nicht mehr in meinem Betrieb dulden, damit du auch noch die übrigen Angestellten Wild machst. Querulanten dürfen sich anderswo austummeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gumsi777
29.04.2016, 12:18

falsch ich habe bevor ich mich an eine höhere stelle wandte erst das gespräch mit der managerin gesucht. 

0

Was möchtest Du wissen?