Nach Knie OP: Fäden tun weh?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

Sorgen musst du dir keine machen, es ist normal, dass man innere Nähte noch eine Weile spürt.

Wie lange es dauert, bis sich die Fäden auflösen und ob sie es überhaupt tun, hängt davon ab, welches Nahtmaterial der Chirurg verwendet hat. Es gibt heutzutage eine große Auswahl an verschiedenen Materialien, die verwendet werden können. Insofern wäre es schon gut, den Chirurgen zu fragen, womit er genäht hat bzw. welche Eigenschaften das verwendete Nahtmaterial hat.

Der "Stecknadelkopf", den du fühlen kannst, ist entweder das verknotete Ende einer Naht, oder eine sogenannte Einzelknopfnaht. Wenn das nun auf sensible Hautnerven trifft, kann das richtig, richtig weh tun. Das ist aber wieder vorbei, sobald sich die Naht aufgelöst haben wird.

Ich würde auf jeden Fall den Chirurgen anrufen (bitte nur knapp vor Ordinationsbeginn oder kurz vor Ende der Zeit) und ihm die relevanten Fragen stellen. Oder du wartest bis zum nächsten Kontrolltermin und fragst dann nach, wie das Nahtmaterial einzuschätzen ist und womit du zu rechnen hast.

Alles Gute und liebe Grüße 

Lilly "Tanzistleben"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kljnine
29.07.2016, 09:56

Wie lieb, danke! :) 

Ich werde mal bis zum nächsten Kontrolltermin warten, da er eh momentan Urlaub hat und so schlimm ist es ja jetzt nun auch nicht. 😊 

1

Was möchtest Du wissen?