Nach Kiffen extrem abgefuckte und viele Träume, kennt das jemand?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, ganz in Gegenteil, Cannabis lässt dich sehr merkwürdige Sachen träumen (und allgemein kreativer, bzw du denkst über Sachen nach die dir im nüchterne Zustand als zu bizarr oder unsinnig erscheinen.).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von seife23
27.06.2016, 16:29

Finde ich auch. Ich träume entweder gar nichts oder totalen Schwachsinn. Letzteres macht mich eigentlich eher fröhlich, da die meisten dieser Träume auf ihre eigene Art sehr schön sind :)

0

Das eigene "Gewissen" und die eigenen (Entdeckungs)-Ängste spielen eine übergeordnete Rolle bei der Entwicklung von Träumen. Cannabis verhindert das Träumen nicht, sorgt aber in aller Regel für zügiges Verdrängen/Vergessen.

Der konkrete Nutzen zu wissen, dass es andere Personen gibt, die unter Cannabiseinfluss (ständig?) "schlecht" träumen dürfte für Dich dennoch bei Null liegen


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja ist denke ich mal normal. Hab das selber auch. Am besten vor dem pennen nen kopf buffen. Dann kriegst du einfach die besten träume. 

Aber so albträume hab ich nicht. Eher so "fröhliche" träume :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?