Nach Katzenbiss zum Doktor?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo Baabaa...,
wie oft schneidet man sich als junger Krieger (wir schnitten uns früher nie antiseptisch!;) oder beult man sich die Nase ein? Ich hatte in meinem Leben immer mit Katzen zu tun. Also, so schwere Wunden wie du jetzt, hatte ich nie, nur mal ne katzenhandvoll Kratzer am unbekleideten Unterarm (das blutete...!) und auch mal Bisse, doch die waren alle recht schmerzfrei und nicht einmal entzündet.

Ja, zum Doktor unbedingt, wenn das Wundfieber dich schüttelt, kalter Schweiß ausbricht oder Schlimmeres, dann sofort! Aber, solange du noch selbstverantwortlich am PC tippen kannst... *abwink* Und wackere Krieger bringt sowas doch nicht um! :- )

Okay, wenn jetzt besorgte Mütter (mit Recht) schimpfen würden...
also okay, ein Schwerverwundetenpflaster, jo, das wäre drin, was? ;- )))

"Gute Besserung dir!"

Das wird noch öfter vorkommen. Damit muss man nicht zum Arzt. Wenn du eine junge, rauflustige Katze hast, würdest du aus dem Wartezimmer gar nicht mehr wegkommen.  

Hol dir Haushaltsspiritus, damit kannst du kleine Verletzungen desinfizieren. Mehr ist meist nicht nötig. Nur wenn sich eine Entzündung entwickelt, sollte sich der Arzt drum kümmern. 

Aber es empfiehlt sich generell , eine Tetanusimpfung machen zu lassen. Sollte sowieso jeder haben.

Guuter Hinweis Lucie...!
Ans Desinfizieren hatte ich gar nicht gedacht *andieStirnschlag*. wobei ich die eigene Desinfektionsarbeit jeder Entzündung eigentlich für sehr positiv halte. :- )

0

Wenn der Biss nicht schlimm ist, musst du nicht zum Arzt. Einfach daheim sauber halten und schauen, dass es sich nicht entzündet.

Was möchtest Du wissen?