Nach Jojo-Effekt wieder abnehmen

4 Antworten

Sie sollte sehr viel trinken, dass sättigt auch somit hat sie auch nicht so viel hunger. Morgens sollte sie sehr viel essen, es kann noch so fettig sein hauptsache soe wird satt. Dann sollte sie es für mind. 4-6 h ohne essen aushalten aber was süßes ist erlaubt aber nur was kleines. Sie sollte aufjedenfall essen wenn sie hunger hat zu hungern bringt gar nichts. Mittags nur sehr wenig und abends am besten körnerbrot. Vor jedem essen ein glas Wasser, dass stopft etwas. Wenn du noch tipps brauchst melde dich bei mir :)

Das Zunehmen kann leicht durch den plötzlichen Muskelaufbau sein. Muskeln sind schwerer als Fett, wiegen also auch mehr auf der Wage.

Bis die Muskeln soweit sind, dass sie aktiv das angesammelte Fett des Körpers verbrennen - wann immer sie sich bewegt - kann ein bisschen Zeit vergehen. Sehr frustrierende Zeit. Aber es werden sich Ergebnisse zeigen.

Aufpassen sollte sie nur, dass der Körper nicht in den Hungermodus schaltet, denn dann gibt er nichts mehr von seinem Fett her, weil er denkt dass gerade eine Hungersnot ist und er einsparen muss. Das passiert, wenn man über 3 Tage hinaus extrem wenig isst oder sich nur auf Gemüse oder nur Obst beschränkt. Dann erhält der Körper nämlich zu wenig Nährstoffe.

Um Energie zu gewinnen braucht der Körper mindestens Proteine, die er sogar energieverbrennend! in Energie umwandelt. Damit die Verdauung und der gesamte Stoffwechsel aber gut funktionieren, bzw. sie die benötigten Stoffe für den "Verbrennungsofen" haben, braucht der Körper Gemüse und deren Balaststoffe. Da sind so viele Stoffe drin, die wie das Öl für das Zahnrädchen oder der Leim für den Holzstuhl funktionieren, dass man sie unbedingt braucht.

Vermutung: Ihr körper war nun so lange im Hungermodus, dass er erstmal nichts mehr hergibt, bis er sich sicher ist, dass für ihn wieder ausgesorgt ist. Oder ihre Schilddrüse sollte mal untersucht werden.

@ AnnyTierfan

So, heute ist es deine Schwester.

Ich schreibe jetzt etwas, was nicht nett ist, aber es stimmt.

Sorry, wie kann man so dumm sein. Auf der einen Seite hungern, dann 23 kg zugenommen durch Fressattacken?

Dann wundert man sich, dass man einen Jojo-Effekt hat.

So wird man nie langfristig und vernünftig abnehmen und auch sein Gewicht nicht halten.

Außerdem ist Sport bei Magersucht keine Ausnahme. Leute die in einer Klinik sind, deren erster Gedanke ist am Morgen: laufen, laufen, laufen, damit ja kein Gramm mehr als gestern auf der Waage anzeigt.

Abnehmen fängt im Kopf an und bei euch liegt das anscheinend in der Familie, dass das keiner merkt? Sollte keine Rolle spielen, ob du das jetzt selber bist oder wie heute deine Schwester (?)

Mit solchen Fragen seid ihr hier völlig falsch, denn hier kann euch keiner helfen .

Warum versucht ihr es immer wieder, ihr kennt eure Problematik und dann müsst ihr eine Therapie machen, weil man hier nicht helfen kann.

'Wenn man euch von hier aus therapieren könnte mit ein paar tollen Diätplänen, dann könnten viele Therapeuten ihre Praxis schließen.

Was möchtest Du wissen?