Nach jedem Training Muskelkater?!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mhm. Jein?

Muskelkater sind kleine verletzungen im Muskel, die sich 'MIkroentzünden'

Zumindest ist das die 'neuste' und logischste Erklärung, die ich so gelesen habe im internet.

Enstehen tun diese Verletzungen unter anderem durch eine Überbelastung - das ist gut, weil notwendig um dem Muskel den Impuls zu geben während der Regenerationsphase zu wachsen, bzw, sich aufzubauen.

Immer Muskelkater wird schwer und ist vermutlich auch nicht wirklich erstrebenswert. Irgendwann gewöhnt sich der Muskel an die Belastung, selbst wenn man Ihn gezielt überlastet. Er verletzt sich einfach nicht mehr (was ja gut ist).

Muskelkater tritt erst dann wieder auf, wenn die bewegung/Übung variiert wird und eine andere ungewohnte Belastung den Muskel trifft.

Diese muss allerdings nicht zwingend mit einer Überanstrengung oder Überbelastung einhergehen. Nur so ist es zu erklären, dass man z.B als Kraftsportler, der ja nun wirklich durchtrainiert sein sollte, z.B. vom Bowling oder vom Schlittschuhlaufen Muskelkater bekommen kann, obwohl dir Muskelgruppen eigentlich gut im Training sind.

Also ich würde vermuten: Nein, man muss nicht jedes mal Muskelkater haben. Ich glaube sogar das wäre eher hinderlich und bekommt man gar nicht hin.

Am besten baust du Muskeln bei 10 Wiederholungen pro Satz auf. Das Gewicht sollte so eingestellt werden, dass du immer noch locker 2 Wiederholungen machen könntest

Nein, denn Muskelkater ist ein Zeichen für Überanstrengung. Kleinere Risse in den Muskeln, die sich mit Flüssigkeit füllen, was die Unannehmlichkeiten verursacht.

Deswegen ist das Training, dass du gerade noch beenden kannst, das beste.

Wenn du immer muskelkater hast, solltest du dringend eine pause einlegen, denn der körper kommt nicht nach

Ich habe nur Muskelkater, wenn ich mal aussetze :)

Was möchtest Du wissen?