Nach Israel reisen gefährlich?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eigentlich war das schon 1991, 1992, 2012 und 2016/17/18 kein Problem, was die Sicherheit angeht.

Wir haben seither so ziemlich jede Ecke des Landes bereist - auch Eilat.

Es gibt in Israel zwar ein paar Soldaten mehr im Strassenbild als hier, aber im Grunde gibt gerade das ein sicheres Gefühl.

Eilat ist für die Raketen aus Gaza nicht zu erreichen.

Das gleiche gilt für den Rest Israels ausgenommen die Grenzen zu Syrien und dem Libanon.

Unruhen in Jerusalem kommen zwar vor, aber auch hier ist die Polizeipräsenz erhöht, man sollte sich das nicht verleiden lassen.

Tatsächlich hat sich die Anzahl der Anschläge durch den Bau zum Westjordanland
erheblich verringert und verhindert garantiert , das du irrtümlich in diese Gbeiete gelangst.

Icch wünsch e Dir viel Spass

Mit freundlichen Grüßen

Nasdaq

Mit freundlichen Grüßen

Nasdaq

Na ja. In London und Paris gab es ja auch schon öfter Anschläge.

Jerusalem ist auf jeden Fall die Sicherheit immer angespannt.

An der Grenze zum Westjordanland und Gaza-Streifen so wie die Grenze zu Syrien würde ich natürlich meiden.

Ich war im Jahre 2001 da unten. Nicht meine Welt. Möglich sich nicht als Deutscher zu erkennen geben (wenn Du es bist). Dann kommst Du leichter voran und ersparst Dir vorwurfvolle Blicke.

Ist lange her, vielleicht hat sich es ja da unten geändert.

Eigentlich war das schon 1991, 1992, 2012 und 2016/17/18 kein Problem sich als Deutscher erkennen zu geben.

Mit freundlichen Grüßen

Nasdaq

0

Israel ist, vielleicht mit Ausnahme der Grenze zum Gazastreifen sicher.

In Eilat ist höchstens der Straßenverkehr gefährlich. Die Israelis sind zwar eher ruhige Menschen, hinter dem Steuer eines Autos geht allerdings immer eine gewisse Gefahr von ihnen aus.^^

Haha, stimmt

0

Was möchtest Du wissen?