Nach Infusion schlimmer werdende Schmerzen um Einstichstelle?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Leider machen es viele Arztpraxen falsch und nehmen diese Butterflies, also Schmetterlingsnadeln zum Blutabnehmen. Richtig Blut abnehmen zu können, braucht man mindestens eine rosafarbene Zugangsnadel ( 20 G), was einem Innendurchmesser von 1,1 mm entsprechen würde.

Du hast geschrieben, dass du eine Infusion bekommen hast. Weißt du zufällig welche Zugangskanüle gelegt wurde?

Leider werden bei Blutentnahme und Infusion auch immer Nervenbahnen durchstochen. Das verursacht Schmerzen. Jedoch ist es nicht unbedingt normal, dass dir das Blut nach dem Ziehen der Kanüle den Arm herunter läuft.

Ich frage noch einen Spezialisten und melde mich erneut.

Barbdoc 04.01.2017, 23:24

Was spricht gegen Butterflies?

0

also, erstmal wäre wichig wozu du eine infusion bekamst und was in welcher menge durch welche nadel oder schlauchsystem gegeben wurde. manche substanzen reizen nämlich die gefässswand mehr als andere. manche kathetersysteme neigen zu fehlfunktionen bzw sind weniger fehlertolerant , und manche patienten reagieren allein auf die perforation der haut bereits recht empfindlich .

wie stark ist die unerwünschte reaktion? gab es weitere symptome? ist dies bereits mehrfach aufgefallen? wurde nach ende der infusion und nach ziehen der nadel alles besser oder hielt die reaktion länger an?

sag mal bescheid....! deine beschreibung spricht am ehesten für eine thrombophlebitis des gefäßes, eine blutgerinnselbildung begrenzt auf den abschnitt der punktion oder perforation des gefäßes mit begleitender entzündungsreaktion. ein heparinsalbenverband für ein paar Tage mit ruhigstellung und ggf kühlung sollte ausreichen.

sag ich dir als arzt...


Das Entfernen einer Braunnüle oder eines Butterflys dürfte nicht schmerzen und schon mal gar nicht nachhaltig.Stelle es bitte deinem Hausarzt vor, es könnte sich entzündet haben.

Logisch dass es nachblutet, wenn man nicht drückt!



"Nun war mir klar, dass ein paar Tage Schmerz nach dem Entfernen normal sind." - Eigentlich nicht normal.

Sollte halbe Stunde nach dem entfernen noch wehtun, dann eigentlich nicht mehr. 

Meinst du das könnte ein Hämatom sein?

Würde die Schmerzen erklären


es gibt so viele leute, die bei einer so einfachen tätigkeit nicht ausreichend acht geben und fehler machen, die bei korrekter handhabung nicht aufgetreten wären.

Vielleicht hat sich das ein bisschen entzündet. Ist mitten in der Armbeuge halt doof. Mal einen Arzt fragen

Was möchtest Du wissen?