Nach Güteverfahren geeinigt aber nicht eingehalten

7 Antworten

Also,wie ich sehe,hast du hier am 25.11.08 nach dem Ablauf einer Güteverhandlung gefragt,weil du eine Einladung hierzu vom Arbeitsgericht bekommen hattest.Demnach kann die Güteverhandlung doch erst in den Tagen danach gewesen sein.Heute ist der 5.Dezember.Die Verhandlung kann also höchstens 8 bis 10 Tage her sein.Es ist in meinen Augen zu kurzfristig,um dem ehemaligen AG ein Hinhalten zu unterstellen.

sie war am 27.11 und der richter hatte beschlossen das bis zum 30.11 die zahlung und mein arbeitszeugnis erfolgen sollten heute ist ja schon der 5.12

0

Ich hatte persönlich einen ähnlichen Fall: Meine Arbeitgeberin hatte mir vor Gericht eine Abfindung von etwas über 1.700 Euro angeboten, ich habe angenommen aber sie zahlte nicht. Beim Arbeitsgericht erhältst Du einen Stempel unter diese Einigung. Damit gehst Du zum Gerichtsvollzieher. Es kostet Dich keinen Euro! Und Du erhältst Dein Geld. Also kein Mahnverfahren, kein Anwalt ist nötig , der nochmal Dein Geld kostet!

eigentlich verpflichten sich alle parteien bei so einem güteverfahren, sich an die abmachungen zu halten. dein ex chef hält dich hin.. so sehe ich das. und das brauchst du dir nicht gefallen zu lassen. sofort zu einem anwalt!

Bewerbungs absage rechtliche schritte?

Kann ich bei einer Bewerbungsabsage rechtliche schritte einleiten ? Und was für einen anwalt brauche ich? Ich erfülle alle kriterien dennoch wurde ich abgelehnt

...zur Frage

Nichterfüllung des Vergleich vom Arbeitsgericht?

Mit Beschluss wurde vor dem Arbeitsgericht ein Vergleich geschlossen. Demnach wurde festgestellt... Die Beklagte verpflichtet sich an die Klägerin für den Verlust des Arbeitsplatzes eine Sozialabfindung gemäß §§9,10 KSCHG in Höhe von xxx € brutto zu bezahlen. Die Abmeldung liegt mir vor, eine Zahlung der Abfindung ist nicht erfolgt. Welche Ansprüche hätte ich: - erneute Klage vor dem Arbeitsgericht? - ist das Arbeitsverhältnis beendet, da Vergleich nicht eingehalten - gibt es Verzugszinsen - kann auf Wiedereinstellung geklagt werden?

...zur Frage

Kündigungsschutzklage gewonnen, 2. Kündigung des Altarbeitgebers erhalten zzgl. Angebot zur Abfindung?

Hallo,

mir wurde im Sommer letzten Jahres gekündigt. Die darauf folgende Kündigungsschutzklage gegen meinen ehemaligen Arbeitgeber habe ich gewonnen. ==> Streitwert, ca. 5000,-- € Nach dem Urteil hat mir der Arbeitgeber nochmals gekündigt. Diesmal ist es mir egal, da ich bereits einen neuen Job habe. Allerdings wurde mir eine Abfindung angeboten, sollte ich auf rechtliche Schritte gegen diese Kündigung verzichten. Bedeutet das nun, dass mir der Streitwert zugesprochen wird (voraussetzung = keine Berufung) + die in der Kündigung zugesprochene Abfindung bei Verzicht auf rechtliche Schritte gegen diese 2. Kündigung?

LG und danke im Voraus :)

...zur Frage

rechtsungültige Kündigung?

ich habe da mal eine Frage, denn es hat sich im nach hinein herausgestellt das bei meiner Kündigung Formfehler begabgen wurden. Ich wurde erst fristlos und nach einer Eingung vorm Arbeitsgericht fristgerecht gekündigt. Nun hat sich herausgestellt, das der Betriebsrat nicht gesetzlich gehandelt hat. Da ich mich erst im Dezember 2016 geeinigt habe weiß ich nicht, habe ich überhaupt und wenn wie lange die Möglichkeit nachträglich noch dagegen anzugehen.
Wäre dankbar für eine Antwort.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?