Nach Gespräch über Kündigungsabsicht fristlose Kündigung erhalten?

9 Antworten

Durch diese Kündigung werden sehr wichtige Fristen ausgelöst. Von daher wird dir nichts anderes übrig bleiben, als dich an die Rechtsberatung deines Vertrauens zu wenden. Zuvor einige Hinweise und Stichworte:

Die außerordentliche Kündigung scheint hier erst einmal nicht darstellbar. Allerdings scheint dir auch ein gewisser Sachverhalt was Firmengeheimnisse angeht, nicht ganz klar. Das Risiko ist also nicht zu klären. Lass es mich so sagen, wenn du dir hast nichts zu Schulden kommen lassen wird es auch keinen wichtigen Grund für eine außerordentliche Kündigung geben. Grundsätzlich kann der Verrat von Firmengeheimnissen für eine Kündigung allerdings herangezogen werden.

Das große Fragezeichen ist natürlich immer, ob überhaupt Kündigungsschutz besteht. Ohne Kündigungsschutz wird eine unwirksame außerordentliche Kündigung in der Regel zu einer wirksam ordentlichen Kündigung und beendet das Arbeitsverhältnis eben zu diesem ordentlichen Termin.

Kündigungsschutz besteht, wenn in dem Betrieb mehr als rechnerisch 10 Mitarbeiter tätig sind und das Arbeitsverhältnis länger als 6 Monate besteht. Besteht Kündigungsschutz bedeutet dies, dass der Arbeitgeber im Rahmen eines gerichtlichen Verfahrens einen Kündigungsgrund benennen muss. Nach deutschem Arbeitsrecht ist dies oft schwierig.

Um deine Situation zu klären musst du definitiv Rechtsberatung in Anspruch nehmen. Dabei geht es auch um die Fristen. Spätestens 3 Wochen nach Zugang der Kündigung muss Kündigungsschutzklage eingereicht werden. Ansonsten ist die außerordentliche Kündigung rechtskräftig und beendet das Arbeitsverhältnis mit sofortiger Wirkung.

Anbei ein Link um dich auf den Termin mit einer Rechtsberatung vorzubereiten

http://www.kanzlei-mudter.de/ausserordentliche-kuendigung.html

41

Das große Fragezeichen ist natürlich immer, ob überhaupt
Kündigungsschutz besteht. Ohne Kündigungsschutz wird eine unwirksame außerordentliche Kündigung in der Regel zu einer wirksam ordentlichen Kündigung und beendet das Arbeitsverhältnis eben zu diesem ordentlichen Termin.

Bei einer ungerechtfertigten/grundlosen außerordentlichen/fristlosen Kündigung und einer Klage dagegen stellt sich die Frage nach dem Kündigungsschutz und der Anwendbarkeit des Kündigungsschutzgesetzes doch überhaupt nicht!

1
27
@Familiengerd

Hallo Gerd, doch die Frage stellt sich sogar mit Regelmäßigkeit. Nicht in der theorie, jedoch in der lebenspraxis. Insoweit ist meine Antwort natürlich etwas verkürzt. Zuerst einmal kommt es auf Gesichtspunkte wie das Bestehen einer Rechtsschutzversicherung und das monatliche Gehalt an. Auch wenn es ärgerlich ist, es gibt Situationen in denen es sich nicht lohnt gegen eine außerordentliche Kündigung vorzugehen. Eine solche Situation ist eben regelmäßig die, dass die Kosten für die Kündigungsschutzklage selbst getragen werden müssen und darüber hinaus kein Kündigungsschutz besteht. Die entsprechenden Formalien vorausgesetzt ist dann das Klageziel eine Umwandlung in eine ordentliche Kündigung. Ob dieses Prozessziel in Relation zu dem wirtschaftlichen Aufwand steht ist immer abzuwägen.Für den Lebenslauf kann eine außerordentliche Kündigung natürlich desaströs sein. All dies und zahlreiche weitere Gesichtspunkte sind in jedem Fall immer an zu denken und zu erörtern. Um es auf den Punkt zu bringen: nur weil eine außerordentliche Kündigung unwirksam ist bedeutet es noch lange nicht, dass immer zwingend geklagt werden muss

0
41
@Robert Mudter

nur weil eine außerordentliche Kündigung unwirksam ist bedeutet es noch lange nicht, dass immer zwingend geklagt werden muss

Sie ist ja nicht unwirksam, wenn nicht gegen sie geklagt wird!

Mit der Klage gegen eine unberechtigte fristlose Kündigung (die ja unabhängig von der Anwendung des KSchG möglich ist) müssen doch 2 Ziele verfolgt werden:

1. die Feststellung, dass mit dieser Kündigung das Arbeitsverhältnis nicht beendet wurde (ob die fristlose Kündigung in der Schlichtung dann in eine ordentliche fristgerechte umgewandelt wird, ist noch ein anderes Problem),

2. - und verbunden damit - die Absicherung gegenüber der Agentur für Arbeit bezüglich einer Sperre, die ja verhängt wird, weil die Agentur bei einer fristlosen Kündigung vom Selbstverschulden des Arbeitnehmers an einer Arbeitslosigkeit ausgeht (ob die Umwandlung in einer fristgerechte Kündigung vor Gericht dann viel hilfreicher ist, ist wieder ein anderes Problem).

1
27
@Familiengerd

ach gerd, natürlich.....seh es mir nach, ich drücke mich hier gelegentlich bewußt sehr pauschal aus. Mit dem unwirksam meine ich doch: Auch wenn die Erfolgsaussichten sehr hoch sind, dass eine Kündigung nicht wirksam, also unwirksam ist, macht es trotz allem nicht immer Sinn zu klagen. Die Ziele die damit verfolgt werden kenne ich seit 20 jahren. Klassiker: befristetes Arbeitsverhältnis mit Einführung ordentlicher Kündigungsmöglichkeit, keine RSV und neuer Job.....banal gesagt: da rechnet es sich nicht. Aber ich denke unsere Diskussion hier ist ohnehin rein wissenschaftlicher Natur :-)

0
41
@Robert Mudter

Klar, unter dieser Voraussetzung - neuer Job gleich nach der Kündigung - mag eine Klage nur unnötiger Stress bedeuten (wenn man den Erfolg gegen den Arbeitgeber vor Gericht nicht für sein Ego braucht). 

0

Kündigungsschutzklage einreichen. Innerhalb von drei Wochen.

Eine derart fragwürdige Kündigung im Anschluss an eine (angekündigte) Eigenkündigung hat mancher Arbeitsrichter ganz schnell vom Tisch.

Besorg dir Nachweise für den Vorgang, Zeugenaussagen usw.

Nimm dir einen Anwalt. Mal eben so fristlos kündigen geht nicht.

Ich schätze mal, daß du auf Wiedereinstellung klagen kannst und nach so einer langen Betriebszugehörigkeit eine entsprechenden Abfindung bekommen wirst, wenn die Vorwürfe haltlos sind.

Fristlose Kündigung bei Verdacht auf Diebstahl.

Hallo liebe gutefrage.net Gemeinde ich habe heute meine fristlose Kündigung im Briefkasten gehabt. Grund Verdacht auf Diebstahl.

Die Firma hat mich nicht kontaktiert um mich zu befragen scheinbar frei nach dem Motto den haben wir nicht erreicht also kann er es nur gewesen sein. Ich war einen Tag nach dem Diebstahl krankgeschrieben und im Anschluss hätte ich Urlaub gehabt.

Vorab auf Wiedereinstellung habe ich es nicht abgesehen da man unter diesen Umständen kein Vertrauen mehr aufbauen kann wie ich finde.

Nun stellen sich folgende Fragen war die fristlose Kündigung bei Verdacht auf Diebstahl rechtens und was passiert mit den geleisteten Stunden sowie meinem Jahresurlaub.

Ich bedanke mich schon mal für alle hilfreichen Beiträge.

Gruß Hansen85

...zur Frage

Fristlose Kündigung Mietvertrag wegen einmal Rauchen im Bad

Hallo,

ich wohne in Baden Württemberg und bin Mieter in einer WG (Oberste Etage gehört mir, mit Bad und Zimmer) In dem Mietvertrag steht drin das ich hier nicht Rauchen darf. Vor einigen Tagen Rauchte ich aber in meinen Badezimmer bei Offenen Fenster, der vermieter hat dies gesehen und mir soeben die Fristlose Kündigung gegeben.

Nun habe ich einiges im Internet darüber gelesen das ich hier im Recht bin. Jedoch würde ich meinen Vermieter das gern Schriftlich und am besten in Jurasprache schwarz auf weiss vorlegen, damit er die Kündigung zurücknimmt.

Bis jetzt habe ich folgendes Gefunden:

Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit (GG. Artikel 2) Die unverletzlichkeit der wohnung und das Persöhnlichkeitsrecht des einzelnen sind nicht antastbar.

Kann ich gegen die Kündigung irgendwie vorgehen? Ich habe nur einmal im Bad aus dem Fenster geraucht, es kam sofort die Fristlose kündigung.

Danke

...zur Frage

Fristlose kündigung, fristgemäß zum...?

Hallo liebe antwort gemeinde, bei der kündigung meiner frau ist uns aufgefallen das dort steht "außerordentlich fristlos, hilfsweise fristgerecht zum nächsten zeitpunkt dieser ist..."

Ist sie jetzt fristlos oder zu dem datum gekündigt da der chef auch gleichzeitig sagte sie solle ihre sachen packen und gehen...

Danke für die antworten :)

...zur Frage

Date und ständig absage?

Wir wollten uns für das 7 Date verabreden.Als wir uns das letzte mal sahen sagte er wir sehen uns diese Woche noch, weil wir diese Woche die gleiche Schicht hatten. Wir hatten auch einen Tag aus gemacht, an diesem Tag musste ich nur eine Stunde mehr arbeiten, er wusste darüber bescheid. Doch dann sagte er mir ab, mit einem sehr komischen Grund. Ob wir das nicht auf das Wochenende verlegen können, er hätte einen sehr schlimmen Tag gehabt es wäre etwas passiert ihm würde es nicht gut gehen. Darauf hinn antworte ich, das hört sich aber nicht gut an er könnte sich immer melden bei mir wenn etwas ist. Und er sagte er würde mir alles erzählen wenn wir uns sehen, doch es könnte ihm keiner dabei helefen. Ich habe ständig überlegt was denn nur loss ist. Er hat sich heute auch nicht mehr gemeldet, obwohl er sagte er würde sich Zeit nehmen für das Wochenende. Darauf hinn habe ich mir etwas anderes vorgenommen, ich parkte mein Auto am Strassenrand, und habe auf eine Freundin gewartet. Ich konnte es nicht glauben zufällig fährt er an mir vorbei, er hatte Kollegen in seinem Auto, ich bin mir sicher er hat mein Auto erkannt und das schon von weitem. Ich dachte mir nur so schlecht kann es ihm nicht gehen? Ich war einfach nur noch enttäuscht. Nach dem Wochenende bekam ich eine Nachricht von ihm, es würde ihm leid tun er weiß er hätte mir versprochen er würde sich Zeit nehmen. Doch er sagte zur Zeit hätte er viel Unglück und nicht viel Lust etwas zu unternehmen. Aber er würde sich die nächsten Tage melden er will mich wiedersehen. Ich sagte das würde mich freuen, gut! Darauf kann man nichts mehr antworten, aber seit Montag hat er die Nachricht nicht geöffnet war aber online. Und er sagt jedes mal er würde mir erzählen was loss ist wenn wir uns sehen, es kam bis jetzt zu keinem treffen mehr. Er bekommt mein volles Verständnis, aber langsam bin ich etwas am zweifeln was jetzt wirklich dahinter steckt? 😓 Ich habe echt das Gefühl die Woche ist gleich vorbei, und er hat sich noch immer nicht gemeldet, dass er mich wieder versetzt. Hat jemand schon mal so etwas ähnliches erlebt?

...zur Frage

kann der arzt einen 2wochen krank schreiben?

Kann man mit der ärztin darüber reden was passiert ist und dan für 2wochen krank schreiben bis die fristlose kündigung erledigt ist ?

...zur Frage

Jobcenter hat miete nicht gezahlt nun kündigung?

Hallo ihr lieben. Undzwar hat das jobcenter 2 monate meine miete nicht gezahlt. Ich habe davon erst erfahren als die fristlose kündigung meines vermieters kam. Nun sagte mann mir beim jobcenter das die kündigung unwirksam sei da ich ja nicht schuld bin. Nun ist die frage stimmt das ? Oder bleibt die kündigung wirksam ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?