nach Gallenoperation oft Durchfall Übelkeit

13 Antworten

Hallo liebes Forum,Ich möchte euch kurz mitteilen, wie es mir nach meiner Gallenblasen op erging, die ich ca vor 2.5 Jahren hatte.

Zur Vorgeschichte: bis endlich entdeckt wurde, dass die Gallenblase raus musste (Befund Porzellangallenblase, komplett voll mit Steinen) verging eine lange Zeit.

Die ersten Tage nach der OPERATION war mir ständig übel und ich hatte Magenschmerzen (also wie vor der OP). Auch der Stuhlgang war oft durchfallartig. Es hat schon einige Monate gedauert, bis die Beschwerden nur noch eposodenartig aufgetaucht sind. In der Phase ging es mir aber schon immer sehr schlecht und das drückt natürlich auch ziemlich auf die Psyche. Oft war ich traurig und hab mich gefragt, wann es denn endlich wieder richtig gut ist. Bei mir hat das ganze ca 2 Jahre gedauert. 

Also verzweifelt nicht, wenn ihr ähnliche Beschwerden habt! Irgendwann wird es besser. Ich habe auch schon fast nicht mehr daran geglaubt. Mir haben Schüssler Salze (die Nr. 9&10) geholfen bzw ein unglaubliches Wunder bewirkt. Kann ich jedem nur ans Herz legen! Ich glaube, ich war durch die lange Leidenszeit vorher und auch in der Zt nach der OP völlig übersäuert und die Salze haben meinem Körper ganz offensichtlich geholfen, sich wieder einzupendeln.Seitdem bin ich ein ganz neuer Mensch.

Ich drücke allen die Daumen. Probiert es einfach mal aus! Die Salze sind homöopatisch, also man braucht keine Angst haben.

Mir wurde vor circa einem Jahr die Gallenblase entfernt seither litt ich unter Dauerdurchfall mit Schwindel und ständiger Magen darm Entzündung mit Blähungen und häufigem Sodbrennen. Alles mögliche ausprobiert. Dann habe ich mal Kamillentee probiert und Wasserkefir zur Probiotischen Behandlung weil ich mal gelesen habe, dass bei zu viel Gallenausscheidung ein gelblicher Durchfallartiger Stuhl entsteht der die auswirkung hat, dass wichtige Darmflora zerstört wird durch die Galle die in diesem Dickdarm normalerweise nichts zu suchen hat. Seither sind meine Probleme circa um 90% verschwunden. Worauf ich weiterhin noch achten muss sind:

Keine scharfen,

Keine Fettigen

Und große Mahlzeiten.

Denn dann hilft selbst diese Methode auvh bei mir nicht.

Also wers ausprobieren will ohne Garantie:

Kamillen Tee 3x Täglich eine Tasse

Wasserkefir jeden Tag 0,5 l.


Obs nun der kefir ist oder der Kamillentee oder beides? Bei mir wirkts


Falls es auch den leid getragenen hilft würde ich mich über ein kurzes Feedback freuen



Hallo Community,

Da ich am 15.10.14 auch eine Gallen-OP hatte habe ich eure Beiträge hier ganz aufmerksam verfolgt. Bei mir fing vor der OP auch alles mit starker Übelkeit und Magenstechen an. Auch ich hatte keine typischen Koliken. Zunächst stelle man bei mir eine Gastritis fest aber als die Beschwerden so gar nicht besser wurden, machte man mit mir auch ein MRT. Dort sah man dann, dass die ganze Gallenblase komplett voll mit Steinen war. Nach der OP kam sogar heraus, dass ich eine so genannte Porzellangallenblase hatte. Also gut, dass die jetzt entfernt ist ;-) Nach der OP wurden die Beschwerden aber trotzdem erstmal nicht wirklich deutlich besser. Zum Glück war die Dauerübelkeit (was vor der OP echt an den Nerven gezerrt hat!) Besser, jedoch hatte ich immer noch Magenschmerzen und ab und an auch wieder diese extreme Übelkeit. Durchfall nur ganz ganz selten mal.Habe dann mal ein Ernährungstagebuch angefangen zu führen aber so wirklich was kam da nicht bei raus. Vollkorn Nudeln hab ich gar nicht vertragen. War auch noch oft beim Arzt wegen den Magenschmerzen. Bis heute nehme ich für den Magen noch Pantoprazol aber ich bin heil froh, dass ich mich nun 3 Monate nach der OP endlich besser fühle! Habe, Wie viele aus der Community, mich auch gefragt, und das ja über Wichen, wann man sich endlich wieder gut fühlt. Und seit 1 Woche ist es auch bei mir soweit. Bin heilfroh!!! Also alle die das lesen und ähnliche Symptome haben: macht euch keine Sorgen, es dauert wirklich seine Zeit. Je nachdem was ihr vorher hattet bzw wie sich alles auf den Magen/Darm ausgewirkt hat, braucht seine Zeit sich einzuspielen. So eine Gastritis kann auch dauern bis sie ausheilt. .. Was mir ganz gut geholfen hat war ein Säure - Basen - Pulver. Habe ich immer vor dem Schlafen getrunken und es wirkt gegen die Übersäuerung im Magen. Allen: Kopf hoch! Es wird besser!

Magenspiegelung wegen Luft im Magen - sinnvoll?

Guten Abend zusammen

Ich war diese Woche krankgeschrieben, da mir seit über 7 Tagen ziemlich übel (aufstossen, Bauchschmerzen und kurz vor dem Übergeben) war. In dieser Krankheitswoche war ich 3x beim Arzt- einmal davon beim Ultraschall, da ein Verdacht auf die Galle da war. Entwarnung; die Galle ist es nicht und ich bin auch nicht schwanger (wurde zur genüge gefragt). Nun bin ich mit 4 verschiedenen Medikamenten versorgt (2 Schmerzmittel, 1 'Reizdarm-Beruhiger' und 1 Magensäureblocker). Immerhin konnte ich vergangene Nacht endlich (!!!) mal durchschlafen, auch ist mir nicht mehr 24/7 übel. Da der Ultraschall aber die Diagnose "Luft im Magen" freigab, muss ich meinen Hausarzt morgen wissen lassen wie es mir geht - ansonsten gibts die Magenspiegelung. Aber macht das bei der Diagnose überhaupt Sinn?? Wie schon geschrieben ist mir nicht mehr 24/7 übel (aber mind. 6x am Tag), aufstossen und schmerzen am rechten Rippenbogen und in der Nähe des Solarplexus (auch mehrmals am Tag).

Ich habe null Ahnung von Medizin, aber was haltet ihr davon?

Danke und Gruuß :)

...zur Frage

Wie fühlt man sich nach Durchfall?

Wie fühlt man sich nach Durchfall ?

...zur Frage

Hilft Klosterfrau Melissengeist bei übelkeit gut?

Hilft das gut? Muss man davon brechen? Mir ist sehr übel hab Angst

...zur Frage

Norovirus oder Magen Darm?

Seit halb 12 muss ich mich alle 20-30 Minuten übergeben. Die ersten 2 male kam der Magen inhalt wieder raus, die letzten paar male habe ich immer nur Galle gespuckt, die bei jedem mal brechen immer grüner wurde. Dazu kam noch gleichzeitig Durchfall! Sonst fühle ich mich aber ganz gut, habe kein Fieber und nichts. Aber was hat es mit der Galle auf sich? Ich hatte das noch nie. Gegessen habe ich gestern auch nichts außergewöhnliches. Ist das eine normale Magen Darm Grippe oder doch was anderes? Bei uns geht im Moment wieder dieser Norovirus rum. Auch in der schule.

...zur Frage

Übelkeit ohne brechen aber würgen?

Seit gestern ist mir übel aber es war gestern noch nicht so schlimm...jetzt heute am Abend ist mir extrem übel...ich kann nicht brechen ich muss immer nur würgen woran kann das liegen? Ich habe das Gefühl ich muss brechen aber es geht nicht ... Ps meine Mutter hat das selbe aber sie hat schon gebrochen

...zur Frage

Nach Verzehr von Erdbeeren Übelkeit?

Hallo Jedes mal ist mir nach den Verzehr von Erdbeeren koderig und übel. Ich dachte erst es liegt an der Sahne. Weil ich sie sonst mit Sahne gegessen habe. Heute hab ich sie ohne Sahne gegessen, nun ist das wieder so mit dem koderig sein und übel. Hab ich jetzt eine Erdbeerenunverträglichkeit? Ich bin mir dessen bewusst das hier kein Arzt ist und deswegen brauch Ich sicherlich nicht zum Arzt aber vielleicht hat das ja jemand. Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?