Nach Film traurig und trotzdem Wiederholung. Wieso?

3 Antworten

Oh gott. In genau dieser Situation war ich auch! :0 Bei mir hat es angefangen als ich dass erst mal Tribute von Panem angeschaut habe. Da gabs für mich so Lieder bei denen ich heulen musste wegen diesen Film. Trotzdem fand ich ihn so gut das ich ihn immer wieder angeschaut habe. Wann war es so dass ich ein Monat danach Die Bestimmung angeschaut habe. Und omg war ich da 'traurig'. Ich bin zur richtigen Stalkerin von Shailene geworden. Wirklich ich hab tagtäglich nach sie gegooglet. Ganz ehrlich, ich weis sogar auswendig in welchen filmen sie mitgespielt hat. Mir hat echt geholfen von den Liedern, Bildern und dem Film abstand zu halten. Ich lese jetzt dass buch von die bestimmung und in mir kommt das gefühl wieder hoch :/ Aber es ist echt schön zu wissen dass ich nicht die einzige war die sich so gefühlt hat. Dieser Film ist einfach schön ... und traurig :( Mein lieblingsfilm ♡

Ich weis dir wird es jetzt nicht mehr helfen weil bei dir bestimmt dass gefühl wieder vorbei ist. - aber du weißt jetzt dass du nicht die einzige die so ein gefühl hatte. :)

Also wenn ich du wäre, würde ich eine Weile Abstand von Buch und Film halten... Du wärst gerne wie Shailene Woodley und es kursieren viele Gerüchte das Shailene Jennifer Lawrence kopiert falls das irgendwie tröstend ist..also so perfekt ist die nicht. Es ist gut jemanden zum Vorbild zu nehmen aber übertreib es einfach nicht. Dein eigenes Leben lebst immernoch du und ich selbst hab das Problem das ich mich stark nach meinen Vorbildern richte und sie wechsle wie Socken...Nichts ist unmöglich du kannst erreichen was sie erreicht hat, nur richte dich dann bitte nach der echten Shailene und nicht nach der aus dem Film.. Hoffe das war wenigstens ein bisschen hilfreich :)

Real life suchen

Was möchtest Du wissen?