Ich will meinen Mann anzeigen Kindermisshandlung. Brauche ich mehreren Anzeigen um gute Karten beim Gericht haben?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo schnellnaehen,

Wenn Du daran denkst, Deinen Mann anzuzeigen, dann hast Du – so hoffe ich doch – schon alles Mögliche vergeblich versucht, um die Auseinandersetzungen in Eurer Familie gemeinsam zu lösen.

Hast Du Dich schon an eine Erziehungsberatungsstelle gewandt? Dort könnten auch die Schulprobleme Deines Sohnes besprochen werden.
Du könntest möglicherweise auch Deinen Hausarzt um Rat fragen. Schließlich ist die Gesundheit Deines Sohnes  ernsthaft gefährdet.

Wenn gemeinsame Beratung nicht mehr infrage kommt, müsstest Du über einen Anwalt die Scheidung einreichen  und mit Unterstützung vom Sozial-  und Jugendamt  klären lassen, ob Du in der Wohnung bleibst
und Dein Mann auszieht oder ob Du Dir mit Deinen Kindern eine neue Wohnung suchen musst.

Ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass ein Jugendamt eine vorübergehende „Inobhutnahme“ Deines Sohnes in einem Kinderheim vorschlägt.

Aus Deinem Text kann ich noch nicht entnehmen, dass auch Du vor Deinem Mann in ständiger Angst lebst, so dass das Frauenhaus der unerlässliche Ausweg ist.

Ich vermute, dass Du nun vor den Aufgaben stehst, mit einem Rechtsanwalt, mit dem Sozialamt und dem Jugendamt Kontakt aufzunehmen.

Das ist für Dich sicher nicht angenehm. Aber wenn nun keine Möglichkeit mehr besteht, die Konflikte innerhalb Deiner Familie zu lösen, dann
musst Du – so meine ich – die Unterstützung von außen in Anspruch nehmen.

Dabei ist es vermutlich nicht von Bedeutung, ob Du nun Deinen Mann einmal oder gar mehrfach angezeigt hast. Die Aussagen Deines Sohnes und von Dir beim Jugendamt wären entscheidend.

Ich wünsche Dir viel Geduld und gute Nerven!



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mein Rat wäre: so schnell wie möglich beim Frauenhaus oder Jugendamt anrufen und fragen was als Sofortmassnahme schnell getan werden kann. Danach dann langsam das Leben neu regeln.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten besuchst du das Jugendamt und lässt dich in Ruhe beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei häuslicher Gewalt hast du immer gute Karten und kannst ins Frauenhaus. Eine Anzeige hat er ja schon. Die nächste steht aus. Zum Schutze deiner Kinder musst du weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sollte immer für das Kindeswohl gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sein Kind zu schlagen ist schon mal übel, aber eine Frage kann ich hier nicht erkennen, auch wenn hinten ein Fragezeichen steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe diese Aussage nicht. Kannst du das spezifizieren?

Wenn ich deine bisherigen Fragen richtig verstehe, dann wirst du und dein Kind vom Vater mißhandelt und du willst auch noch Nähkurse für Kinder geben???

Warum schützt du dein Kind nicht und gehst in ein Frauenhaus?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du machst das Richtige!Und ruf doch mal bei einem Frauenhaus an und frage nach, wie der Ablauf ist.Du musst auf jeden Fall deine Kinder schützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte schicke ihn zur Nachhilfe und unterrichte ihn nicht zu Hause.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ValentinDupree
21.01.2017, 19:52

aua, frech aber lustig! :-D

0

Das schlagen von Kindern ist gesetzich verboten und eine Straftat.Da macht das Gesetz auch keine Ausnahme wenn man ein Elternteil ist,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schnellnaehen
21.01.2017, 20:18

Von solche Gewalt, Druck, Drohungen, Schlagen am Kopf, muss ich doch sie beschutzen. Mein Mann hat kein Respekt von Niemanden und ist echt sehr schlau.  Auch seine Eltern unternehmen nichts. und wissen über alles.  Die haben selber Angst vor ihm.

0

Was möchtest Du wissen?