Nach Entzug wieder Rückfällig?

11 Antworten

H ist eine Suchterzeugende Substanz, bei der man keinen kalten Entzug zuhause und erstrecht nicht alleine machen sollte. Wie die meisten schon schreiben, man sollte in ne Klinik gehen.

Der Tipp  von FehlerFrage mit dem Eve&Rave Forum ist aufjedenfall zu empfehlen, da sind sehr viele, sehr kompetente Leute, auch bei Suchtfragen: https://eve-rave.ch/Forum/

Ich habe zwar selbst keine Erfahrung in Sachen Sucht, aber ich kann dir mich als Zuhörer anbieten, falls du reden willst. Reden macht alles um einiges einfacher :)

Sowas macht man nicht zuhause!

Einsperren etc... was wenn dein Körper das nicht wieder "einfach so" verkraftet? Du rufst um Hilfe und deine Mutter kommt nicht weil sie denkt du simulierst...

Geh in die Klinik oder zu deinem Arzt der zuständig war/ist 

Gut gemeinter Rat:

Bitte such das EvE & Rave Forum auf(!)

Dort haben viele Leute einen, teilweise mehrere Entzüge hinter sich die extrem gute Ratschläge haben.

Leute die auf GBL/ GHB/ BDO, H & Trama hängen geblieben sind & die Kurve trotzdem gepackt haben.

Versuch mal dort den Opioide Thread aufzusuchen oder H Entzugsthread.

Es sind extrem hilfreiche Leute.

Auf die schnelle kann ich dir nur sagen das du dir unbedingt Benzodiazepine verschreiben solltest & schau ob du schwächer wirkende Opioide besorgen kannst (Kratom wäre legal) um den Entzug leichter & sanfter zu machen(!)

Benzodiazepine sind zwar hilfreich (gegen Krämpfe, Schlaflosigkeit etc.) aber resultieren auch relativ schnell in einer starken körperlichen Abhängigkeit.. vielleicht nicht das beste. 

1
@riverbelow

Benzos & Alkohol sind die einzigen Drogen die einen beim kalten Entzug töten können,möchte ich gar nicht bestreiten. 

& Suchtverlagerung sind definitiv keine Lösung, aber Abhängig von Benzos zu werden ist deutlich schwieriger/ aufwendiger als 3-4 Applikation gegen eine Opioide Sucht.

1

EvE & Rave ist bei sowas auf alle Fälle sehr hilfreich. Sehr kompetentes Forum.

0

Drogensucht überwinden ..

High,

also gleich ma vorne weg: Ich nem keine Drogen gell? Das ist rein theoretisch.

Also wenn ich jetzt mal ne längere Zeit keine Rauche (so ne Woche), dann merke ich doch, dass mir in gewisser weiße etwas fehlt. Ich bin zwar nicht leistungsschwächer oder so, aber eben das rauchen an sich fehlt (ich bin nur Gewohnheitsraucher, so jeden Tag 1 Zigarette). Also das merkt man schon. Wie extrm ist es dann, wenn man vergleichsweise mit Heroin aufhören will?? Das muss doch fast unmöglich sein, selbst wenn man will.

Ich habe mal eine Zeit lang gekifft, habe den Entzug davon aber gar nicht bzw. bis fast nicht gemerkt und mir fehlt auch nix und bin jetzt seit ca. 5 Monaten Cannabisfrei und werde auch nicht mehr anfangen weil mir ein Ausblidungsplatz (denk ich habe :D) viel Wichtiger ist und die Drogentest durchführen. Aber wie kann man den Entzug von Heroin beschreiben? Das würde mich echt mal interessieren. Ich habe von extremen Schmerzen und so gehört, mich interressiert aber eher das psychische ..

...zur Frage

Darf ein Arzt in der Schweiz Benzodiazepine bei Opiat Substitution verordnen?

Die Schwester von meiner Freundin wird seit 6 Jahren substituiert (in der Schweiz). Seitdem hat sie ausschliesslich Ketalgin und ein AD (glaube ein ssri) als Medikation verordnet. Gestern haben wir aber 3 Packungen Halcion (Benzodiazepine 30stk. Á 0,5 mg) bei ihr gefunden. Als wir sie zur Rede stellten behauptete sie es wäre wegen Schlafstörungen verordnet worden. Zuhause haben wir im Net. über die Unverträglichkeit und Gefahren einer LD von Opiat/Benzo Mischkonsum gelesen. Wir stellten sie erneut zur Rede worauf sie Ihre Unschuld beteuerte und "auf alles schwörte" das es kein Problem ist weil sie die Benzos 18h nach dem Methadon einnimmt (Ketalgin wirkt aber 24h!?!). Darf ein Arzt überhaupt Benzos bei Opiat Medikation verordnen oder hat sie das anderweitig besorgt? Ich persönlich glaube nicht an ihr Märchen aber meine Freundin hat mich gebeten diese Frage zu stellen, da sie es nicht glauben kann das sie belogen wird will sie um jeden Preis beweisen das dem nicht so ist (sie ist ein unverbesserlicher Optimist). Wäre auch noch gut zu Wissen ab welcher Dosis Halcion es Pi mal Daumen Gefährlich wegen der Atemdepression wird bei 6mg Ketalgin im Kreislauf. Ich bin mir bewusst das die Verträglichkeit von vielen Faktoren abhängig ist und eine genaue Antwort ist unmöglich aber ein kleiner Anhaltspunkt wäre hilfreich (reichen schon 5mg für eine OD oder erst 30, oder...)? Ich entschuldige mich für die Rechtschreibfehler, stehe Momentan unter stress und Schlafmangel weil meine Freundin voll am abdrehen ist und mir keine ruhe gönnt (verständlich ihre Schwester war mit einem Fuss im Grab als sie drauf war). Ich danke schonmal jedem der sich die Mühe gemacht hat diesen Roman zu lesen, für hilfreiche Antworten bin ich natürlich noch dankbarer. LG und schönen Tag wünsche ich.

...zur Frage

Heroinabhängig. Wie sage ich es meinen Eltern?

Hallo. Ich bin in eine ziemliche sch**ße rein gerutscht... Und zwar konsumiere ich seit Anfang April Heroin und bin trotz mancher Unterbrechungen mittlerweile körperlich abhängig.

Zwei Entzüge habe ich gezwungenermaßen bisher gemacht. Das eine mal war ich mit meinen Eltern im Urlaub (ich hab gesagt, ich hätte Magen Darm) und das andere mal, als ich auf Klassenfahrt war. Der letzte Entzug ist nun aber schon wieder über einen Monat her, wobei der nicht ganz abgeklungen war. Jedenfalls merke ich, dass es so nicht mehr weiter gehen kann und ich möchte gerne aufhören.

Den Entzug möchte ich dieses mal nicht allein machen, sondern lieber stationär, unter professioneller Aufsicht, weil ich es glaube ich nicht noch mal alleine schaffe. Es ist sehr kräftezehrend. Damit ich das machen kann, muss ich aber meinen Eltern alles erzählen, da ich gerade erst18 bin und noch Zuhause wohne. Die wissen, dass ich ab und zu konsumiere, sind aber natürlich nicht begeistert.

Ich hab mir schon vor Wochen vorgenommen, meinen Eltern alles zu sagen, aber ich schaffe es einfach nicht. Habt ihr irgendwelche Ideen, Tips und Ratschläge, wie ich mich dazu durchringen kann und wie ich es am besten sage? Ich möchte wirklich aufhören und das so schnell wie möglich, weil es sowohl körperlich, als auch vor allem psychisch immer schlimmer wird... Lg Ika

PS.: bitte nur ernst gemeinte Ratschläge

...zur Frage

Kalter Alkohol Entzug Tage voll..?

Habe letztens Tavor bekommen als ich einen kalten Entzug machte Zuhause.
Klinik- Notarzt) mir gab man Tavor mit als Beruhigung). Kann ich das Medikament weiter nehmen? Hab hier noch 4 bis 6 Tabletten liegen.
Zu meinen Entzugserscheinungen?

...zur Frage

Verschreiben Ärzte medikamente für einen kalten Alkoholentzug?

Ich möchte zuhause einen kalten Alkoholentzug machen. Wäre es wahrscheinlich das mir mein Hausarzt medikamente für einen schnelleren und angenehmeren entzug verschreiben würde oder würde er mir höchstens eine einweisung in eine Klinik geben?

...zur Frage

Starke körperliche (Alkohol)Entzugserscheinungen, was tun. Dringend hilfe?

Dies soll nicht nur eine Frage sondern auch ein Hilfe Ruf sein da ich mit meinen jungen Jahren (19J) nicht mehr weiter weis..

Ich habe seid ca 4 Jahren ein starkes Alkohol Problem, ich versuche seid Ewigkeiten davon los zu kommen, aber der körperliche Entzug erlaubt es mir nicht. Die einzigen Situationen in denen ich kein Alkohol trinke ist wenn Ich zuhause in meinem Dorf, bei meinen Eltern bin..ohne stress, sorgenfrei... Aber sobald ich einen fuß raus mache bekomme ich sofort starke Entzugserscheinungen das ich schweiß, Hitze, angst und Panik ertacken, manchmal verkrampfe ich so sehr das ich ohnmächtig und bewegungsunfähig werde, vor kurzem bin ich mit über 4 Promille fast ins koma gefallen.

Trotzdessem habe ich seid kurzem meinen Traumberuf als Tätowiererin erlangt wofür ich lange und hart gekämpft habe und ich möchte diesen Beruf auf keinen Fall riskieren. Dort bin ich von 7:30 bis ca 20:30 unterwegs. Ich war schon öfter in entzugskliniken aber leider bin ich wieder rückfällig geworden.

Ich traue mich nicht wieder in eine Klinik zu gehen da ich erst seid kurzem in meinen Traumberuf bin und ich nicht möchte das jemand davon bescheid weis.. Bis jetzt hat das gut geklappt.

Nun frage ich mich welche Möglichkeiten es gibt... Ich arbeite den ganzen Tag so das es keine ambulante Sprechstunden mehr nach 21 Uhr gibt und eine stationäre Behandlung kommt wegen meines berufes auch erstmal nicht infrage, Genau so wie kalter Entzug zuhause da ich berufstätig bin.

... Was sollte ich eurer meinung nach am besten machen? (Wie gesagt, es hat REIN ETWAS MIT DEM KÖRPERLICHEN ENTZUG ZUTUN.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?