Nach Elternzeit kündigen oder oder Einvernehmliche lösung..

6 Antworten

Wenn man aus wichtigen Grund kündigt, gibt es nicht zwingend eine Sperre. Allerdings muss deine Frau nachweisen, dass die Kinderversorgung gewährleistet ist, wenn sie arbeitet. Sonst steht sie dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung und hat keinen Anspruch auf AlG 1.

macht einen termin beim arbeitsamt. eine nicht sichergestellte kinderbetreuung kann ein wichtiger grund für eine kündigung sein. bei einer kündigung aus einem wichtigen grund, kann eine sperre umgangen werden. übrigens ist der ag verpflichtet sie nach der elternzeit unter den gleichen bedingungen zu beschäftigen. wenn sie also vor der elternzeit vormittags gearbeitet hat, kann sie darauf bestehen dies weiterhin zu tun.

Mal bei der Agentur für Arbeit anrufen und eine Leistungsberatung verlangen. Evtl. wird das als wichtigen Grund für einen Aufhebungsvertrag oder für eine Eigenkündigung angesehen und dann bekommt ihr gar keine Sperrzeit! Oder nochmal mit dem Chef sprechen damit er sie betriebsbedingt kündigt.

So etwas regelt man nicht am Telefon. Du muss man sich schon mal hin bemühen.

0
@DerHans

Ohne Anruf bekommt man allerdings auch keinen Termin für eine Beratung....

0

Was möchtest Du wissen?