Nach elternzeit als Mfa ob teilzeit oder vollzeit wer entscheidet chef oder ich?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du hast 2 Jahre EZ angemeldet?

Dann schreibst du jetzt an deinen AG, dass du die EZ um ein weiteres Jahr verlängerst und um Zustimmung bittest, in der EZ Teilzeit arbeiten zu dürfen.

Der Verlängerung der EZ kann er nicht widersprechen. Aber der TZ in EZ. Allerdings muss er dafür betriebliche Gründe anbringen. Das wird für ihn schwer, denn er kann deine Arbeitskraft gebrauchen (sofern der Betrieb noch so gut läuft wie vor 2 Jahren; deine Vertretung dürfte er nur für 2 Jahre eingestellt haben. Da du nur Teilzeit machen möchtest, kann er für die restlichen Stunden eine Vertretung einstellen und Teilzeit ist bei euch ja generell möglich).

Wenn er dennoch nicht zustimmt, kannst du in diesem 3. Jahr in Elternzeit sein und ALG1 beantragen für die Stundenzahl, die du deinem AG angeboten hast und für die du eine Kinderbetreuung nachweisen kannst. Gleichzeitig solltest du dir einen neuen Job suchen.

stinkertum 16.07.2014, 10:40

Der Verlängerung der EZ kann er nicht widersprechen.

Doch, eine Verlängerung der Elternzeit ist zustimmungspflichtig seitens des Arbeitgebers. Er muss darüber aber nach "billigem Ermessen" entscheiden.

http://juris.bundesarbeitsgericht.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bag&Art=en&sid=65ce094765222f4f9851ef9baa425eda&nr=15623&linked=urt

a) Die von der Klägerin begehrte Verlängerung der Elternzeit ist zustimmungsbedürftig.

0
sumsum076 16.07.2014, 20:34
@stinkertum

Die Klägerin hat ja auch nur 1 Jahr angemeldet! (und da man sich für einen Zeitraum von 2 Jahren festlegen muss, kann der AG dann widersprechen)

Die Fragestellerin hatte aber 2 Jahre angemeldet!

Richtlinien zum BEEG, Seite 262, Punkt 16.1.4: "Daher ist den Elternzeitberechtigten dringend anzuraten, die Elternzeit zunächst nur für zwei Jahre anzumelden, um eine Entscheidung für das dritte Jahr noch später treffen zu können. (Wird die restliche Elternzeit dann direkt im Anschluss daran bis zur Vollendung des dritten Lebensjahres genommen, zählt diese Zeit nicht als neuer Zeitabschnitt; die gesetzlichen Regeln über die Elternzeitverlängerung gem. § 16 Abs. 3 finden hier keine Anwendung; eine Zustimmung des Arbeitgebers ist nicht erforderlich, s.o.)"

0
Gulgul 18.07.2014, 23:21

Also bekomme ich alg1 geht das echt? Ich bin ja nicht gekündigt habe job will nur 3. jahr elternzeit beantragen. Ob alg1 wurklich geht da hab ich angst.

0

Du kannst noch ein Jahr Elternzeit beantragen, allerdings kann der Arbeitgeber das ablehnen.

Gulgul 18.07.2014, 22:27

Bekomm ich in elternzeit arbeitslosengeld?

0

Wenn der Betrieb weniger als 15 Mitarbeiter (ohne Azubis gezählt) hat, hast du keinen Rechtsanspruch auf Teilzeit.

Dann musst du entweder die Vollzeitstelle annehmen oder kündigen.

Gulgul 15.07.2014, 17:55

Könnte ich sonst noch 1 jahr elternzeit beantragen? Recht hab ich ja insg. auf 3 jahre ohne das ich gekündigt werde!? Und dann kann ich ja 450€ basis arbeiten gehen somit ist meine stelle nocht gekündigt oder?

0
sumsum076 16.07.2014, 10:32
@Gulgul

Jepp, aber für einen Job bei einem anderen AG benötigst du die Zustimmung deines alten AG!

0
Gulgul 16.07.2014, 13:46

Super danke dir ☺︝

0

Was möchtest Du wissen?