Nach Elektroniker Ausbildung mehr Geld kriegen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

So wie mir das aussieht, wirst du hier reichlich über den Tisch gezogen.

Ich möchte dir jedoch von einem Abbruch der Ausbildung abraten. Lehrjahre sind keine Herrenjahre. Da muss sich jeder durchbeissen. In einem anderen Betrieb oder einem anderen Beruf ist das nicht gross anders. Hier kämst du vom Regen in die Traufe.

Allerdings halte ich die Verdienstaussichten nach der Ausbildung für deutlich zu niedrig. Qualifiziertes Fachpersonal ist gesucht. Da sind Stundenlöhne von 10 € und mehr durchaus normal. Das würde ca. 1700-1800 € brutto und gut 1100-1200 € netto im Monat bedeuten.

tkaer 03.07.2014, 12:58

1200€ ist mir ebenfalls zu wenig, ich will auf minimum 1600€ kommen, nicht weniger ! Meine Bruder ist Taxifahrer und der andere Koch, weniger qualifiziert als ich allerdings kommen die auf einstiegsgehalt: 1700 netto, und das ohne Überstunden. Aber ich will jetz nicht wie die sein aber selbst 1200€ is mir zu wenig.. Da Muss ich was machen.. Nur was..

0
Interesierter 03.07.2014, 21:44
@tkaer

Mit ICH WILL HABEN, wirst du hier nicht weiterkommen. Durch einen Abbruch stellst du dich selbst eben wieder ganz hinten an. Ausserdem hast du damit schon einen schwarzen Fleck im Lebenslauf.

Generell sehr gesucht sind Fachleute im technischen Bereich. Meister, Techniker und Ingenieure. Dafür müsstest du eben nochmals die Schulbank drücken und was lernen.

Von Nichts kommt eben auch NICHTS!

0

Was möchtest Du wissen?