Nach Einnahme von ziemlich vielen verschiedenen Schüsslersalzen ist bei mir der Blutdruck gestiegen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Stephanie, ich kann Dir da nur zustimmen. Auch ich habe die Erfahrung gemacht, dass durch die Einnahme von Schüsslersalzen der Blutdruck steigen kann. Setze ich sie ab, normalisiert sich mein Blutdruck und zwar beide Werte. Nehme ich sie wieder steigen auch beide Werte wieder an. Normalwert bei mir etwa 120/85 nach Schüsslersalzen bis zu 160/125. Woran das liegt, weiß ich noch nicht. Ich vermute, dass durch die Salze die Entgiftung so richtig in Gang gesetzt wird und der Stoffwechsel damit überfordert ist. Deshalb vielleicht sparsam mit den Salzen umgehen und sich Zeit lassen. Ansonsten habe auch ich große Erfolge mit den Salzen gehabt und werde sie in geringer Dosis auch weiterhin nehmen. Beobachte Dich mal und setze mal ein paar Tage aus und miss dann den Blutdruck. Gruß Wiltrud

Auch ich hatte große Erfolge mit den Schüsslersalzen. Aber als Anfängerin habe ich wohl zu viel auf einmal gewollt. Ich nehme jetzt weniger, gehe sparsamer damit um. In den letzten Wintermonaten habe ich viel die Nr. 3 genommen wegen der Infektgefahr. Wenn ich die Schüsslersalze absetze, normalisiert sich auch mein Blutdruck wieder.

0

wenn man bedenkt dass die auswirkungen dieser salze damals einfach zufällig gewählt wurden , nach dem ehne.mehne.muh. prinzip........ ( wers nicht glaubt soll googeln)

Ja, dann nenn mir mal bitte schön den Link, wo das stehen soll.

0

Meine Güte geh zum Arzt. ABC gelernt? ARZT! Das ist der nette Mann der Dir bei gesundheitlichen Fragen weiterhelfen kann und wird. (Vorrausgesetzt es ist kein Pfuscher)

Betablocker gegen Pulssenkung.. Einnahme unsicher?

Hallo liebe Community,

jemand der mit Betablocker zu tun hat oder sich damit auskennt kann mir bestimmt helfen, ich habe Betablocker gegen hohen Puls bekommen ( Monate zuvor hatte ich einen Ruhepuls von 117, dagegen hatte ich nichts bekommen ) gestern ist dann aber ein Vorfall passiert wo ich auch direkt in die Notaufnahme bin, da ich Herzrasen bzw Tachykardie festgestellt wurde mit 155 / Min... Niemand weiß woher dies plötzlich kam.. aufjedenfall wurden mir 2 Dosen Betablocker gestern in der Notaufnahme ( 23 uhr ) gespritzt und dann ging es auch. Heute Morgen bei meiner Hausärtzin, hatte ich wieder ein Herzrasen von etwa 130 / Min, dort hat sie mir von Hexal Betablocker 95mg verschrieben. Heute Morgen sollte ich direkt 1 ganze nehmen, dann immer nur eine halbe Abends und Morgens (( Hierbei muss ich sagen es ist das 1. mal im leben das ich Betablocker einnehme da ich 18 M. bin )) sie sagte aber auch, wenn der Puls soweit in Ordnung ist, kann man's auslassen.....

NUN ZU MEINER FRAGE : Ich wollte gerade eig eine halbe nehmen...Allerdings hatte ich nur ein Puls von 91 ( Blutdruck 131 / 86 ) - nun bin ich mir aber unsicher ob ich die hälfte nun einnehmen soll, da ich wie gesagt fast 1 jahr ein Ruhepuls von über 110 hatte... Für mich ist der Puls von 91 'normal'. und ich bin mir unsicher wenn ich sie nehme, wie weit der Puls dann noch runtergeht, zumal ich eig jetzt schlafen gehen wollte... würdet ihr sie nehmen ?

Ich hoffe noch auf eine Antwort. Danke schonmal im vorraus(:

Mit freundlichen Grüßen.

Leon

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?