nach einer woche krank in ausbildung angst vor kündigung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da du noch in der Probezeit bis kann es natürlich passieren das dir der Arbeitgeber kündigt, dass kann niemand vorhersagen. Allerdings ist es eher unwarscheinlich, solange du nicht ständig fehlst, und der Arbeitgeber zufrieden mit dir ist.

Richtig toll kommt das natürlich nicht rüber, aber es ist nicht zu ändern und man wirft dich sicher auch nicht gleich raus. Die eigentliche Frage ist doch, wie geht es weiter? Was hast du denn? Es ist noch nicht besser, was heißt das? Dass du noch weiter krankgeschrieben wirst? Oder dass du trotzdem wieder hingehst, obwohl du nicht wieder gesund bist? Ist diese Ausbildung das was du wolltest? Es muss ja eine Ursache haben, was hat der Arzt gesagt?

inge16 14.08.2013, 17:53

also ich werde am montag da auf jeden fall hin gehen , egal ob es mir nicht besser geht. Ich wollte es machen finde es jetzt aber sehr stressig und die mitarbeiter sind auch nicht so nett. der arzt meint der stress , das ungewohnte und niedriger blutdruck sind auslöser.

0
Socat5 14.08.2013, 18:04
@inge16

Nach einer Woche kann man natürlich auch noch nicht sagen, ob die Ausbildung eine Fehlentscheidung war. Die Umstellung von Schule auf Arbeit ist für die meisten erstmal schwierig, dein Körper muss sich daran gewöhnen, das stimmt. Mit den Kollegen, naja, das ist so eine Sache. Auch da kann man nach so kurzer Zeit noch nicht viel sagen, aber es ist durchaus möglich, dass die schon viele Azubis haben kommen und gehen sehen, eben weil es so ein stressiger Job ist, und dass du das jetzt so ein bisschen ausbaden musst. Sie sind misstrauisch, aber wenn sie sehen, dass du es willst und dich reinhängst, werden sie sicher auch freundlicher. Es ist in dem Sinne nicht ok von den Kollegen, aber nachvollziehbar. Ich hab auch mal einen Job angetreten, den meine Vorgängerin nur schlecht erledigt hat und eine von den Kolleginnen war deswegen mir gegenüber total voreingenommen -Bestimmt wieder so eine- Ich hab den Job aber gut gemacht, sie von mir überzeugt und wir sind später super ausgekommen.

0

Normalerweise sollte keine Kündigung kommen, denn Du warst nun einmal krank und kannst das durch ein ärztliches Attest auch belegen.

Natürlich ist es icht schön, in der Probezeit gleich krank zu werden, aber das lässt sich leider nicht immer verhindern.

Gib Dir weiterhin Mühe, wenn Du wieder im Dienst bist, eventuell sprich mit Deinen Ausbildern, dass es Dir sehr unangenehm war, ausgerechnet jetzt krank zu werden. Damit zeigst Du noch einmal deutlich, dass das kein Dauerzustand werden soll.

So schnell wird man nicht gekündigt. Und bei einer Ausbildung musst du dir schon was schlimmes geleistet haben/Diebstahl .z.B.) bevor du gekündigt wirst.

Hat der Arzt denn schon die Ursache herausgefunden ?

Hast du vielleicht zu wenig gegessen und getrunken im Betrieb ?

inge16 14.08.2013, 17:46

zu niedrigen blutdruck und der stress da ich in einer spedition arbeite (; weil das ja alle immer sagen das die da nicht lange den azubi behalten

0
Feuerloescher1 14.08.2013, 17:49
@inge16

Gegen niedrigen Blutdruck kann man was einnehmen z.B.

Und wegen der Spedition: Versuch dich nicht aus der Ruhe bringen zu lassen.

Du bist am Anfang deiner Ausbildung, da kann man nicht alles wissen und alles so schnell erledigen wie die anderen.

0

Sowas passiert nunmal.

Der Arzt hat dich krankgeschrieben und alles ist gut. Klar ist es diof, dass das grade am Anfang passiert, aber dein Körper kann das ja nicht wissen.

Mach dir keinen Kopf und ruhe dich aus, dass ist das was du jetzt machen musst.

Was möchtest Du wissen?