Nach einer allgemeinen Verkehrskontrolle auf THC getestet, nach 2 Tagen wieder fahren?

3 Antworten

So wie ich das sehe werden die Blutwerte Deines aktuellen Tests mit den Werten in 3 Monaten verglichen. Anhand der Werte kann man erkennen, ob Du regelmässig THC zu Dir nimmst. Der aktuelle Blutwert wird benötigt um gerichttaugliche Werte und Vergleichwerte zu denen in 3 Monaten zur Verfügung zu haben. Da man nicht beweisen kann, dass Du evtl. regelmässig konsumierst, kann man Dir auch das Fahren nicht sofort auf längere Zeit verbieten.

Aber kann man anhand des bereits gemachten Tests nicht schon sehen das ich regelmäßig konsumiert habe ? Ich werde ab jetzt 100 % die Finger davon lassen da mir mein Führerschein dann doch wichtiger ist, und ich in 3 monaten wenn der Test ansteht auf jeden fall den Test bestehen möchte um meinen Führerschein zu behalten.Ich habe auch einen Kumpel von mir gefragt zu dem Thema, und er ist der Meinung das die Polizei anhand des Tests sieht das ich regelmäßig konsumiert habe und deswegen mein Führerschein dann in 3 Monaten sowieso eingezogen wird auch wenn der Test negativ ausfällt.Aber vielen Dank schonmal für die Antwort!

0

So wie ich das sehe werden die Blutwerte Deines aktuellen Tests mit den Werten in 3 Monaten verglichen.

da siehst du falsch

0

Hallo Olli

naja, die einzigste halbwegs richtige Antwort ist die von PepsiMaster.

nunmal von vorne:

wenn bei der Blutprobe aktives THC nachgewiesen wird (über 1,0ng) bekommst du

1 Monat Fahrverbot

500€ Geldbuße plus 23,50€ gebühren

4 Punkte

dann wird die Fsst informiert, dafür ist diese Paragraf verantwortlich:

§ 2 Abs. 12 StVG:

"Die Polizei hat Informationen über Tatsachen, die auf nicht nur vorübergehende Mängel hinsichtlich der Eignung oder auf Mängel hinsichtlich der Befähigung einer Person zum Führen von Kraftfahrzeugen schließen lassen, den Fahrerlaubnisbehörden zu übermitteln, soweit dies für die Überprüfung der Eignung oder Befähigung aus der Sicht der übermittelnden Stelle erforderlich ist. Soweit die mitgeteilten Informationen für die Beurteilung der Eignung oder Befähigung nicht erforderlich sind, sind die Unterlagen unverzüglich zu vernichten."

die Fsst ordnet dann ein ärztliches Attest an um dein Konsummuster zu bestimmen, das machst du aber nicht beim Straßenverkehrsamt sondern bei einem zertifizierten Institut (§65FeV)

äG

Fahrerlaubnisrechtlich werden drei verschiedene Stufen von Cannabis-Konsum unterschieden: einmal, gelegentlich, regelmäßig.

Wenn du regelmäßig konsumierst, bist du automatisch die Fahrerlaubnis los, sobald die Behörde das erfährt.

Wenn du gelegentlich konsumierst, kannst du die Fahrerlaubnis behalten, solange du den Konsum vom Autofahren trennen kannst. Das heißt, du darfst dich nicht unter Cannabiseinfluss am Steuer erwischen lassen. Du hast dich aber erwischen lassen.

Die einzige Rettung wäre also, wenn man dir abnimmt, dass du nur diese eine Mal Cannabis konsumiert hast. Dann könntest du nämlich den Führerschein behalten. Ein deftiges Bußgeld, Punkte und ein befristetes Fahrverbot gibt es aber auch dann.

Die Untersuchung soll nun ergeben, in welcher dieser drei Klassen du einzusortieren bist. Wenn du den Führerschein behalten willst, ist deine einzige Rettung, dass du als Einmalkonsument durchgehst. Natürlich ist dafür günstig, wenn deine THC-COOH-Werte so niedrig wie möglich sind.

wenn das äG negativ (also positiv für dich) ausfällt kannst du die Fahrerlaubnis behalten, wenn es positiv ausfällt wirst du zur MPU geladen.

das wäre dann ein anderes Thema.

du kannst aber auch sofort zur MPU geladen werden!!

und zwar, wenn dein THC-COOH-Wert bei der Blutprobe über 75 ng/ml ist. Dann wird von regelmäßiger Konsum ausgegangen, deine Fahrerlaubnis wird sofort entzogen und zwar so lange bis die MPU bestanden wird, oder nach 15 Jahre ohne MPU wieder beantragen kannst

Auch dir vielen dank für deine antwort.nun geht es in meinem fall also nur noch darum ob bei dem bereits gemachten test die thc werte im blut darauf schließen lassen ob ich dauerkonsument bin oder ob es nur einmalig war.ich habe c.a 3 tage vorher meinen konsum deutlich gekürzt.spielt es eine rolle das ich nicht mehr in der probezeit bin?und das ich sozusagen ersttäter war ?wird eigentlich der halter des fahrzeuges auch darüber informiert ? Kann ich eigentlich iwo noch einen test machen um zu sehen was mich erwartet?

0
@OlliS1403

.spielt es eine rolle das ich nicht mehr in der probezeit bin?

nein, die Probezeit beeinflusst keine Strafe

?und das ich sozusagen ersttäter war ?

nein

wird eigentlich der halter des fahrzeuges auch darüber informiert ?

nein

Kann ich eigentlich iwo noch einen test machen um zu sehen was mich erwartet?

du kannst hier reinschauen was dich bei einem äG erwarten wird:

http://www.verkehrsportal.de/board/index.php?s=&showtopic=56523&view=findpost&p=1057244178

0
@OlliS1403

@OlliS1403

"thc werte im blut darauf schließen lassen ob ich dauerkonsument bin oder ob es nur einmalig war"

Die THC-Abbauprodukte im Blut geben Aufschluss darüber, ob eine Person nur einmal konsumiert hat oder Dauerkonsument ist.

0
@PepsiMaster

Richtig, deswegen schrieb ich ja:

du kannst aber auch sofort zur MPU geladen werden!!

und zwar, wenn dein THC-COOH-Wert bei der Blutprobe über 75 ng/ml ist

0

Vielen dank für deine antwort.jetzt hab ich eine weitere frage...ich habe eine vorladung bekommen? Muss ich zu dem termin erscheinen ? Was erwartet mich da ?

0
@OlliS1403

@OlliS1403

Du bist nicht verpflichtet zu erscheinen. Erst wenn Du von der Staatsanwaltschaft oder dem Gericht vorgeladen wirst musst Du erscheinen. Da Du Beschuldigter bist, steht es Dir frei, Dich zur Sache zu äußern oder nicht auszusagen.

Falls Du hingehst, kannst Du auch einen Rechtsanwalt mitnehmen. Bei dem Termin wirst Du zunächst belehrt und es wird Dir erklärt welche Straftat(en) Dir vorgeworfen werden .. dann werden Dir Fragen gestellt und Du kannst Dich äußern. Du kannst Dich auch schriftlich zur Sache äußern, wenn Dir das lieber ist ..

0

Sofern bei der Blutuntersuchung THC festgestellt wird, ist dies eine Ordnungswidrigkeit gem. §24a Abs. 2 StVG (sofern es ein Erstverstoß ist: Bußgeld von 500,-€, Punkte, befristetes Fahrverbot).

Bei Drogenkonsumenten bestehen aber (unabhängig vom Ordnungswidrigkeitenverfahren) Zweifel an der Eignung ein Kraftfahrzeug zu führen. Ein Drogenschnelltest oder auch die THC-Abbauprodukte, die bei der Blutuntersuchung festgestellt werden, begründen diese Zweifel. Die Fahrerlaubnisbehörde muss dann entsprechende Maßnahmen anordnen, um die Eignung einer Person festzustellen (vgl. §11 FEV). Dies können z.B. regelmäßige Drogentests sein, ein ärztliches Gutachten oder auch eine MPU. Fallen diese Tests negativ aus oder weigert sich eine Person mitzuwirken, wird die Fahrerlaubnis entzogen.

"und kann mir dann nachträglich eine MPU aufgedrückt werden auch wenn der Test in 3 Monaten negativ ausfällt ?"

Wenn die Fahrerlaubnisbehörde entsprechende Zweifel an der Eignung hat, kann sie solche Maßnahmen jederzeit anordnen ....

Wenn die Fahrerlaubnisbehörde entsprechende Zweifel an der Eignung hat, kann sie solche Maßnahmen jederzeit anordnen ....

wenn das äG negativ ausfällt hat die Fsst keine Handhabe mehr für eine MPU-Anordnung

0
@ginatilan

Der Drogenschnelltest war ja bereits positiv .. es kann also davon ausgegangen werden, dass bei der Blutuntersuchung ebenfalls THC-Abbauprodukte festgestellt werden.

0
@PepsiMaster

Richtig, liebe/r PepsiMaster

wenn aber bei dem äG Einmalkonsum festgestellt wird hat die Fsst laut FeV keine Handhabe mehr.

Der Drogenschnelltest war ja bereits positiv

der ist aber gerichtlich nicht zu verwerten

0
@ginatilan

edit:

es kann also davon ausgegangen werden, dass bei der Blutuntersuchung ebenfalls THC-Abbauprodukte festgestellt werden.

es kommt aber drauf an wie hoch diese dann waren

0
@ginatilan
"der ist aber gerichtlich nicht zu verwerten"

Darum geht's ja auch nicht ... es geht ja (repressiv) nur um die Ordnungswidrigkeit nach §24a Abs. 2 StVG .. hier muss niemand gezwungen werden, an der Aufklärung mitzuwirken, sich nicht selbst belasten usw.

Verwaltungsrechtlich ist das ganze ja zum Glück anders.

"wenn aber bei dem äG Einmalkonsum festgestellt wird"

Ist beim Fragesteller ja auszuschließen, wie er hier schon zugegeben hat ;-) und habe ich ehrlich gesagt auch noch nie erlebt. Müsste ja ein großer Pechvogel sein, der tatsächlich beim ersten Joint direkt von der Polizei erwischt wird ... bisher hatte ich eigentlich immer Profi-Kiffer ... und da hält sich mein Mitleid in Grenzen.

0
@PepsiMaster

Müsste ja ein großer Pechvogel sein, der tatsächlich beim ersten Joint direkt von der Polizei erwischt wird ...

ja, solche Vögel soll es geben:-)

und da hält sich mein Mitleid in Grenzen.

meine persönlichen Empfindungen halte ich hier im GF zurück

0

Mit ca 7g Cannabis erwischt worden. Droht mir eine Hausdurchsuchung?

Servus, ich war vergangenen Donnerstag mit drei Freunden mit dem Auto auf dem Weg zu einem Festival in Sachsen-Anhalt. Wir kommen aus Baden-Würtemberg. Auf halber Strecke in Bayern wurden wir auf einem Rastplatz völlig willkürlich von der Polizei angesprochen, worauf sie unser komplettes Auto durchsuchten. In meiner Tasche fanden sie ein Marmeladenglas, in dem sich ca 7g offensichtlich selbstangebautes Marihuana, 3 Zipptüten und eine Graspfeife befanden. Offensichtlich selbstangebaut da sich noch biele Blätter an den Blüten befanden. Ich habe zuhause 5 Cannabispflanzen auf dem Balkon stehen. Muss ich mit einer Hausdurchsuchung rechnen? Und welche Auswirkung hat die Sache auf meinen Führerschein? Ich war nur Beifahrer. Danke :)

...zur Frage

Nicht mehr breit aber noch thc im Blut ist der Führerschein dann weg?

Wenn man in eine Verkehrskontrolle kommt und einen drogen Test machen muss (wenn die Blut abnehmen)und noch thc im Blut ist ist der Führerschein dann weg ??

...zur Frage

Verkehrskontrolle Drogen- & Alkoholtest

Hallo, habe eine großes Problem: Gestern war ich mit Freunden feiern. Dabei ist viel Alkohol und auch etwas von aufputschende Substanzen verwendet worden. Dass ich in diesem Zustand das Auto stehen lasse ist eine Selbstverständlichkeit. Ca. um halb 5 Uhr morgens war ich wieder zuhause und bin auch zügig eingeschlafen. Habe dann bis ca. 16:00 Uhr geschlafen und bin zum frisch werden ins Schwimmbad gefahren. Auf dem Rückweg wurde ich angehalten da ich nicht angeschnallt war. In keiner Situation habe ich mich Verkehrswidrig verhalten oder habe Regeln missachtet! Nun hat man mich gebeten freiwillig einen Drogen- und Alkoholtest zu machen, was ich ablehnte. Draufhin hat man mich festgenommen und mit auf die Wache genommen um einen Bluttest zu machen.

Kurz bevor ich alles hinter mich gebracht hatte, sagt man mir dass mein Autoschlüßel beschlagnahmt wird, um zu verhindern weitere Ordnungswidrigkeiten zu begehen. Nun interessiert mich hinter welcher Gesetzesgrundlage dies geschehen kann, da ja lediglich der Verdacht besteht ich könnte positive Testergebnisse bekommen.

Weiter noch: nehme normalerweise keine Drogen, habe gestern Nacht aber gegen 1 Uhr in der Früh eine Line Speed gezogen. Habe jetzt diverse Quellen von Halbwertszeiten von 6 Stunden bis zu 1-4 Tagen. Wer kann sagen wie das Ergebnis ausfallen wird?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Mit diesen thc werten eine mpu?

Hallo zusammen ich würde vor ca. Einem Jahr in einer allgemeinen Verkehrskontrolle auf Drogen getestet dieser Test war auf thc positiv. Ich hatte vor 2 Wochen meine Gerichtsverhandlung weil ich Einspruch eingelegt hatte der hat aber nicht viel gebracht da ich mit folgenden werten angehalten worden bin thc 1,0ng/l und thc-cooh 64ng/l meine Frage ist jetzt ob ich auch noch eine mpu machen muss? Vor 4 Monaten habe ich auf jeglichen Konsum verzichtet!!  

...zur Frage

Ich bin in einer Verkehrskontrolle geraten könnte mir jemand einpaar Fragen beantworten?

Hallo, entschuldigung ich weiß ich hab mist gebaut...

zu meiner Sachlage...ich bin heute Nacht angehalten worden weil ich ohne Helm auf dem Roller heim fahren wollte....fest gestellt wurden 0,56 mg also ca 1.12 Promille...hinzu kommt das ich Medikamente (Ritalin) vom Arzt verschrieben bekomme...Das blöde ist das ich ca 20 std vorher einen Joint geraucht habe..ich rauch des öfteren damit ich nicht so viel Medikamente nehme..ich mag die Medikamente nicht! Die haben dann einen Bluttest mit mir gemacht und das übliche Verfahren halt.. Die Beamten und ich haben uns gut verstanden und wir haben sogar sehr gelacht...ich wäre ein cooler Typ hat der eine sogar gesagt :)) naja jedenfalls haben sie meinen Führerschein einbehalten und den dann zur Staatsanwaltschaft geschickt...

Ich vermute nichts gutes..geschieht mir auch recht muss ich zugeben aber ich hab jetzt total Angst vor der MPU...aus der Probezeit bin ich schon sehr lange...Ich musste auch mal ein Aufbauseminar besuchen aber das war vor 8-10 Jahren ca...

Ab 1,1 Promille müsste man zur MPU... welcher Wert wird hier verwendet?? Der Wert als ich Kontrolliert wurde?? oder der vom Bluttest?! es sind ca 30- 60 min vergangen bis mein Blut entnommen wurde...

Was wird hier genau untersucht im Blut?! Alkohol aufjedenfall...ich hatte den Polizisten aufmerksam gemacht das ich Medikamente bekomme und das der Test auf Amphitamine positiv wird..!! Das kann ich vom Arzt belegen..Mein Rezept...

Ich bin sau blöd ich weiß..ich fahre betrunken und auch noch ohne Helm.. Das geschieht mir recht das ich angehalten wurde.. :/ aber MPU?! :/

Aufjedenfall wird das sehr Teuer für mich ich weiß

...zur Frage

Nach einer positiven abgeschlossener Mpu mit thc aufgefallen?

Ich habe letzte Woche mein Führerschein bekommen den ich wegen Alkoholkonsum verloren hatte .. jetzt würde ich heute angehalten von der Polizei und die haben ein thc Test gemacht und es war positiv .. was kommt auf mich zu jetzt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?