Nach einem Monat und gleich nach Neujahr krank?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also wenn es dir wirklich so schlecht geht, könntest du dir eine Erkältung eingefangen haben und dann werden das auch deine Kollegen und der Chef bemerken.

Das kann vorkommen (auch ohne dass man Sylvester feiert), dann sage deinem Chef, dass du zum Arzt möchtest. Rufe gleich von der Firma aus deinen Arzt an und dann gehst du sofort von der Arbeit aus dorthin und dann siehst du weiter.

Sollte dich der Arzt krankschreiben, dann auch gleich deinen Chef anrufen und Bescheid geben, wie lange der Doc dich krankgeschrieben hat und dass deine Krankmeldung unterwegs ist.

Klar ist das etwas blöd gleich krank zu werden, aber es kommt halt auch mal vor, aber wenn es dir wirklich so mies geht, dann muss man sich nicht komisch vorkommen, dass man dem Chef das sagt.

Es sei denn es geht einem gar nicht so schlecht und man könnte bis zum Arbeitsschluss durchhalten und dann erst zum Arzt gehen.

Wenn du Krank bist bist du Krank da kann der Arbeitgeber nichts machen. Ist klar das es kein gutes bild auf deine Persähnlichkeit wirft. aber Durchzuziehen und irgendwann später zu Pausieren ,rächt sich fürchterlich das man meist länger Krank ist als damals.

Ich hab 1996-1998 Grippe immer Verschoben , Medkmaente genommen und weitergemacht als wäre nie was gewesen. Eines Tages wurde es um ich herum dunkel und später fand ich mich im KW wieder. Mein Arbeitgeber hat mich mit einem Krankenwagen ins KH bringen lassen. Dort wurde ich 14 Tage lang Behandelt gegen eine Infektion die mittlerweile gegen die Medikamente die ich genommen hab Ressistent war ,selbst gutes Antibiotika half nicht mehr. Ich wurde in ein Isolations Zimmer gesteckt und die Pfleger sind alle damals mit Schutzanzug zu mir. Gott sei dank haben die starken Medikamente gegriffen und ich war nach 14 Tagen wieder Fit. Als Dankeschön hab ich vom damaligen Arbeitgeber ne Abmahnung bekommen sowas kein zweites mal zu machen. Wenn man Krank ist ist man Krank ,das sollte man nicht auf die Leichte Schulter nehmen. Generell wie man es macht macht man es verkehrt ,daran sollte man sich im Leben immer gewöhnen.

Man muss das immer so sehen... Wer krank ist, ist Krank... und da hilft auch keine Vormaßnahmen zutreffen, denn man kann sich gesund ernähren, Sport ausüben und etc. und kann trotzdem krank werden...

LG

Unterlagen für OP?

Hallo, ich habe morgen früh ein Termin zur OP im Krankenhaus. Nun stell ich schon meine ganze Wohnung auf den Kopf und finde die Unterlagen nicht. Der Arzt meinte ich sollte alles wieder mitbringen. Nun hat mein Hausarzt noch nicht um die Zeit seine Praxis geöffnet um ihn zu bitten schnell zu bitten den Einweisungsschein rüber zu faxen. Somal ich die ganzen anderen Unterlagen auch nicht dabei habe. Können die mich morgen früh wieder nach Hause schicken, weil das Krankenhaus ist nicht grad um die Ecke?! So schnell werde ich kein neuen OP-Termin bekommen und ich bin schon den ganzen Dezember auf Grund der OP krank geschrieben. Ich schiebe jetzt schon mächtig Panik. Was nun???

...zur Frage

Urlaubstag wegen Fortbildung abziehen?

Guten Tag.

Ich habe zum 1.12.17 in meiner Firma angefangen.zum Zeitpunkt der Anstellung war bereits klar das ich vom 10.12.-22.12.zu einem Lehrgang gemeldet bin.Der Lehrgang war nicht Jobrelevant,da ich die Qualifikation für diesen Job nicht brauchte,für den Beruf aber allgemein gut.Unter der Vorraussetzung das ich für den besagten Zeitraum frei bekomme und dafür davor und danach arbeite habe ich die stelle zum 1.12.angetreten und nicht zum 1.1.18.

Allgemein arbeite ich im 12h Schichtsystem zwischen 18 und 22 tage im Monat.

Im besagten Dezember habe ich 12 Tage gearbeitet.

Nun habe ich aufgrund eines neuen Jobs zum 15.3. Gekündigt und möchte gerne meine 7 Tage Urlaub nehmen durch 3,5 Monate arbeit doch der Chef will mir für den Dezember nur 1 Urlaubstag anrechnen weil ich ja weniger tage gearbeitet habe,auch wenn ich laut vertrag seit dem 1.12.Vollzeit beschäftigt bin.

Ist das so rechtens?

Darf er von sich aus einfach einen Monat anders berechnen?

Lg

...zur Frage

Wetterfühligkeit, Frühlingsschwäche?

Hallo, undzwar wollte ich mal in die Menge Fragen ob es euch auch so trifft mit der Wetterveränderung? Ich persönlich fühle mich, müde, schwach und energielos. Falls es Leidensgenossen gibt, so würde ich euch um Tipps bitten. Denn so bin ich Quasi zu Hause total verbarekadiert, da null Power vorhanden ist.

...zur Frage

Wieder normal essen ohne zuzunehmen?

Hey,

also zunächst mal meine „Daten“: Ich bin 20 Jahre alt, 1,71m groß und wiege derzeit 65,6kg.

Von Anfang Dezember bis Anfang Januar habe ich auf einem alpenhotel gearbeitet (Unterkunft und Verpflegung war dabei), die arbeit hat mich sagen wirs mal so „ziemlich fertig gemacht“ und ich konnte aus Nervosität kaum was essen, Appetit hatte ich auch nicht. Bewegt habe ich mich hingegen extrem viel. Kurz gesagt, ich habe ca. 1 monat lang gehungert, bis ich eben gekündigt habe. Ich habe natürlich auch abgenommen, so höchstens 5kg. Ich war bei der Rückkehr nach Hause ca 62 kg schwer.

Lange Rede kurzer Sinn, wieder zuhause angekommen habe ich natürlich versucht nicht extrem viel zu essen, wusste ja dass ich sofort zunehmen würde. Ich esse nun noch immer sehr wenig und muss jede Nacht mit einem extremen hunger ins Bett. Und ja, ich nehme trotzdem zu. Sport machen fällt mir generell schwer, ich bin nämlich ständig müde und extrem Antriebslos. Sport machen kommt nicht in frage weil ich es einfach nicht auf dauer schaffen könnte. Aber länger halte ich dieses ständige hungern nicht aus. Wenn ich noch mehr esse, nehme ich noch mehr zu. Wenn ich noch weniger esse, werde ich weiterhin hungern und das Gewichtsproblem bleibt trotzdem da. Ich habe langsam wirklich das Gefühl dass ich nie mehr auf meine 60kg kommen werde. Und das nur weil ich 1 mal im leben (im jahr 2015) eine krise hatte und 3 Monate lang zu viel aß. Davor wog ich nämlich nur 60kg, selbst als ich nach der gewichtszunahme normal aß und auch etwas an Gewicht verlor, war es nie wieder so wie vorher. Wie gesagt, ich werde keinen Sport treiben, habe ich auch nie.

Ich will nur eine Möglichkeit finden wieder normal essen zu können und wieder mein ursprüngliches Gewicht beibehalten zu können. Ist es denn wirklich unmöglich, sobald man etwas zugenommen hat, ohne sein komplettes leben umzukrempeln wieder “normal“ zu werden? (Mit leben umkrempeln meine Ich eine Diät, jeden Tag Sport etc. Denn wenn mann solche dinge dann nicht wirklich dauerhaft macht, bleibt das Ergebnis der Diät und des Sportes nicht dauerhaft. Ich habe nicht vor den rest meines Lebens Sport zu machen)

Ich danke denjenigen, der sich die zeit nahm alles durchzulesen und bedanke mich für jede Antwort

...zur Frage

Ich friere, obwohl mein Thermometer 25 Grad anzeigt, was könnten die Gründe dafür sein?

Ich sitze hier in meinem Computerzimmer und friere, obwohl das Thermometer 25 Grad anzeigt.

Bewegung und frische Luft hatte ich heute schon einiges, da ich vorhin bei der Arbeit war, bei der ich viel hin und her laufe und nach Hause laufe ich auch immer zu Fuß.

Bin zwar durch den regen gelaufen, habe mich aber komplett in saubere, gemütliche Kleidung begeben. Krank fühle ich mich auch kein bisschen, nur etwas müde von der Arbeit.

Weiß jemand, was bei mir gerade der Grund dafür sein könnte? Irgend eine vermutung?

...zur Frage

Feiertag Stunden schreiben oder nicht?

moin, ich habe einen arbeitsvertrag über 160h/monat d.h. 20 arbeitstage im monat und kriege darum immer das gleiche geld.wenn der monat 21,22 oder 23 arbeitstage hat leiste ich diese ab und schreibe mir dafür überstunden. wenn z.b der 21 arbeitstag ein feiertag war habe ich mir dafür auf meinem stundenzettel 8h für den tag geschrieben obwohl ich frei hatte, also zu hause war. mein chef meinte da ich ja nur 20tage gearbeitet habe darf ich die 8h nicht schreiben bzw generell kein feiertag schreiben weil ich ja nicht gearbeitet habe.

wer kann mir helfen und wenn möglich mit gesetzes angabe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?