Nach einem Lateral Release?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Knie ist was besonderes. Ich hatte zwei ähnliche Knie OP´s. Da wurde so schnell wie möglich mit Krankengymnastik, Iontophorese und ggf. Lymphdrainage begonnen. Sonst ist das allein fast nicht zu machen. Dies Maßnahmen - evtl- ohne Lymphdrainage sind unerlässlich. Wann ,das weiß Dein Arzt und schön entlasten mit dem Krücken. Sehr wichtig. Die Schwellung dauert noch etwas länger und hat nichts zu bedeuten. Das ist normal. Kühlen kann man selbst. Den Rest vom Arzt rezeptieren lassen. Geduld , das wird , aber dauert!

Ok danke für die Antwort. Heißt das ich muss weiter kühlen? Ich habe ja zur Zeit auch solche Kompressionsstrümpfe an, die ich ausziehe bevor ich mich ins Bett lege. Heißt also, ich kann erst abends kühlen. Mit den Strümpfen soll man sich ja nicht hinlegen, da sie ja sonst Thrombose heraufbeschwören als sie zu verhindern richtig? Deswegen gestaltet es sich schwer über den Tag zu kühlen. Darf ich also die Beuge Übung irgendwie weiterbetreiben? Wenn ich jetzt auf einem Stuhl sitze, schaffe ich es fast das Knie 90 Grad anzuwinkeln, wie gesagt, nur mit Schmerztabletten. Ich nehme eine am Tag, die wirkt fast bis abends. Was ich aber noch nicht kann, ist selbstständiges Anheben des Beines. Will einfach nicht, keine Ahnung warum. Die Schwellung brennt auch ein bisschen an der Seite wo das laterale release durchgeführt worden ist. Vor allem beim Anspannen. Ist das soweit auch alles ok?

0
@Korryptos

Also ich kenne das nur so so, dass man die Strümpfe immer anhat, ggf. sogar noch Antithrombosespritzen in den ersten Tagen. Dass Strümpfe eine Thrombose heraufbeschwören, wenn man sie im Liegen anhat ,höre ich hier zum ersten Mal. Es ist eigentlich umgekehrt. Du könntest Dich hier verhört haben. Man kann ein Kühlkissen auch von draußen darauftun mit Handtuch drum herum. Bedenke Du bist erst bei einer Woche. Wenn Du selbst immer auf 90 Grad kommen kannst ohne Hilfe, dann 90 Grad ist schon Klasse. Der Erguss im Knie sorgt ja auch für Spannung und verhindert die Beugung. Mit erfahrenen Physiotherapeuten geht das schnell weiter. Genau beim Arzt informieren.

0

Was möchtest Du wissen?