Nach einem Jahr Einnahme von Mirtazapin und Seroquel ( Quetiapin heißt es plötzlich ich dürfte diese Medikamente gar nicht zusammen einnehmen?

5 Antworten

Ich nehme die beiden Medikamente auch zusammen und hab davon noch nie gehört...

Klar, ich glaub fast alle Antidepressiva können zum Serotoninsyndrom führen, das ist aber eine extrem seltene Nebenwirkung. Das die Kombi mit Seroquel besonders gefährlich ist, hab ich noch nie gehört, hast du einen Beleg dafür?

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Einen Beleg habe ich nicht nein. Meine Psychiaterin hat in einer Datenbank für Wechselwirkungen nachgeguckt und es mir dann plötzlich mitgeteilt. Ich schaue mal ob ich sowas bei Google finde sonst poste ich es

0

Ich weiß nicht was für eine Datenbank das war und ich finde so nichts im Internet wo man das selber nachschauen könnte.

0

Schau mal, diese app scheint die umfangreichste zu sein. Leider muss man sich dafür anmelden.

https://mediq.ch/app

Es gibt aber jede Menge andere.

Von der Apotheken Umschau zum Beispiel.

Vielen Dank ich schaue da nochmal nach

0

Ich kann Dir nur raten Dich selbst um solche Sachen zu kümmern.

Im Internet gibt es die Möglichkeit die verschiedenen Medikamnte einzugeben und prüfen zu lassen ob sie kompatibel sind oder man sie nicht zusammen nehmen darf.

Ich hab da schon oft schlechte Erfahrungen gemacht und prüfe sowas immer selber.

Ja das werde ich Zukunft auch tuhen. Sonst heißt es ja immer vertrauen sie uns wir sind die Fachleute nicht sie aber den Fehler bei sowas den Ärzten noch einmal blind zu vertrauen mache ich bestimmt nicht nochmal

0

Hoffentlich habe ich dadurch nicht tatsächlich Schäden davon getragen.. Ich war wegen den Beschwerden schon beim Kardiologen. Der meinte es ist alles in Ordnung. Ich hoffe das das auch der Fall ist..

0

Neuroleptika Entzugserscheinungen, sind die sehr schlimm?

Ich nehme seroquel und mirtazapin. Das ist ein neuroleptika und ein antidepressiva.

Seit 2 tagen setz ich die dosis von seroquel runter. Ich nahm ganz früher 600mg habe ich aber auf 300 mg runtergesetzt. Jetzt gehe ich von 300mg auf 150mg. Ich setze dieses medikament runter da es mir extrem geschadet hat. Meine werte haben sich extrem ins schlechte gerichtet. Einzig positive war das ich es besser mit depressionen hatte.

Ich habe jetzt seit 2 tagen nicht mehr schlafen können und ständig Schweißausbrüche!!! Ich habe das gefühl das ich noch völlig durchdrehe.

Kommen die nebenwirkungen noch schlimmer? Oder geht es schnell bis man sichs abgewöhnt hat?

Mein arzt hat mir nichts davon gesagt das es Entzugserscheinungen geben kann.!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?