Nach dvd-t Abschaltung keine öffentlich rechtlichen mehr, trotzdem Gebühren zahlen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja der Rundfunkbeitrag fällt so oder so an, an dem kommt man nicht vorbei, egal ob man fernsieht oder nicht. Oder ob man Radio hört oder nicht. Oder die Mediatheken der Sender nutzt oder nicht. Leider hat man da keine Wahl und im Prinzip auch keine Chance an diesen Gebühren vorbei zu kommen.

@pwope,

seit der Umstellung sind alle Programme nur noch in HD empfangbar und für die HD Programme benötigt man einen neuen Receiver oder ein neues Fernsehgerät.

Der Rundfunkbeitrag ist unabhängig davon auf jeden Fall zu bezahlen.

Dann hole Dir doch einen preiswerteren DVB-T2 Receiver ohne irdeto Unterstützung und empfange und sehe damit nur die öffentlich rechtlichen Sender,da werden auch rund 20 Sender verfügbar sein.

http://www.pearl.de/a-PX1980-1203.shtml?vid=917&wa_id=40&wa_num=2106&utm_source=googleps&utm_medium=cpc&gclid=CPKvrKrx_tICFXAA0wodbSwPSw

https://www.amazon.de/Digitaler-DVB-T-Receiver-DigiQuest-Display/dp/B00A391VQ0/ref=lp_3466541_1_22?s=home-theater&ie=UTF8&qid=1490899495&sr=1-22

Ja, du musst zahlen. Es ist eine Haushaltsabgabe, d.h. pro Haushalt muss einer zahlen, außer alle Bewohner sind befreit. Dabei ist es egal, ob ihr einen Fernseher hast oder nicht.

Was möchtest Du wissen?