Nach Dualem Studium beim Finanzamt - Master möglich (Ludwigsburg)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es wäre im Prinzip nicht sehr sinnvoll, in deiner Situation ein Master-Studium zu absolvieren. 

Beim Finanzamt selbst bringt es dir nicht viel, da die Laufbahnausbildung tatsächlich für die Laufbahn des gehobenen Dienstes ausreicht. 

Für den Aufstieg in den höheren Dienst bringt der Abschluss auch keine Vorteile und eine externe Bewerbung für den höheren Dienst ist aussichtslos, da nur Volljuristen in den höheren Dienst direkt eingestellt werden.

Und auch für die Exit-Option „Steuerberater“ bringt dir der Abschluss nicht viel, da du die Zulassung zum Steuerberater in einigen Jahren ohnehin beantragen kannst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von proxi211
04.08.2016, 16:03

kennst du dich mit der Thematik näher aus? Ich denke halt, dass man als Master of Laws einfacher in die Wirtschaftsprüfung gehen kann (wo wohl auch mehr Geld verdient wird). Dazu noch mit einer dualen Vorbildung beim Finanzamt - da stehen die Chancen vll. gar nicht so schlecht. Als Master beim Finanzamt zu bleiben wäre eher eine Notlösung. Generell wäre Steuerberater ein konkretes Ziel von mir. Alles darüber wäre aber eben auch nicht schlecht :P

0

Wie viele ECTS bekommst du denn?

180 ist Standard, manche haben 210.

Unter 180 Credits könnte es tatsächlich evtl. Probleme geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von proxi211
03.08.2016, 09:46

Wenn ich noch richtig informiert bin, sind es 180.

0

kannst ja an der fernuihagen machen in BWL

http://www.fernuni-hagen.de/studium/studienangebot/

kannst auch in fernuni stuttgart zentrum mal hingehen und schnuppern?

die haben meist alle vorlesungen vorrätig?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?