Ist man nach dem drogenscreening einberufbar?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es gibt kein "Kleingedrucktes" bei der Anordnung von Urin-Screenings. Ebenso wenig gibt es "nachträgliche Einberufungen".

Fällst Du allerdings erneut polizeilich auf, können weitergehende Maßnahmen angedroht und/oder verhängt werden: Sozialstunden ableisten, an Drogenberatungsgesprächen teilnehmen oder auch Jugendarrest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gehtnichts
04.01.2016, 08:23

Oke also mir ist klar das es kein kleingedrucktes gibt aber es kann trotzdem irgendwo stehen dachte ich. Sozialstunden musste ich auch leisten. Und Sie können mir versichern das solange ich nicht von der Polizei erwischt werde nach dem Konsum oder mit Drogen bei mir das ich solange auch nicht einberufen werden darf?

0
Kommentar von gehtnichts
06.01.2016, 10:41

Oke danke.

0

Natürlich kann man auf Verdacht immer wieder einberufen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gehtnichts
03.01.2016, 14:52

Was heist auf Verdacht und wie lange? Ich mein die können ja nicht aufm Papier sehen ob ich verdächtig bin oder nicht klar wenn die Polizei mich mit was erwischt gehts halt wieder vor Gericht oder wenn die meinen ich hab was genommen halt proben aber einfach so?

0
Kommentar von aXXLJ
04.01.2016, 06:57

Absoluter Dummfug!

1

Was möchtest Du wissen?