Nach drei Tagen Motorschaden. Auto ohne Garantie gekauft. Muss der Händler dafür aufkommen ?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Garantie ist was anderes. Was in deinem Fall in Frage käme, wäre die Sachmängelhaftung. Wenn du einen Kaufvertrag hast und den Wagen ordentlich von einem Händler erworben hast, dann haftet der Händler für eben solche Sachmängel. Diese Haftung kann vom Händler auch vertraglich nicht ausgeschlossen werden. Am besten mal nach "Gewährleistung Autokauf" googeln oder die Sache mal einem Anwalt schildern. 

Häufig ist es allerdings so, dass Händler sich aus der Verantwortung ziehen wollen und auf die nicht vorhandene Garantie verweisen, obwohl sie genau wissen, dass sie ein Jahr lang ab Kaufdatum für Sachmängel haften. Wenn der juristisch nicht bewanderte Käufer sich dann auf seine "Garantie" berufen möchte, dann sagen sie zu Recht, dass eine solche nicht bestehen würde. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gewährleistungsansprüche müsste man prüfen !

Weshalb ist denn der Motorschaden aufgetreten '? Kein ÖL ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Na1983
22.05.2016, 12:31

Doch. Habe Ihn heute den Vierten Tag und beim Fahren hat er einfach nicht mehr auf Gas reagiert und ist stehen geblieben. Jetzt springt er nicht mehr an. Dazu kommt, dass mein Auto jetzt 60km von meinem Wohnort in einer Werkstatt steht und mein Händler sich nicht in der Pflicht sieht ihn in die eigene Werkstatt zu holen. Muss ich das jetzt selber zahlen? Mir wurde eben gesagt, dass der Händler dafür zuständig ist bzw. die Werkstatt.

0

Was möchtest Du wissen?