Nach Deutschland umziehen aus Kanada?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet




Sonderregelungen für Angehörige bestimmter Staaten.

Sie können ohne Visum nach Deutschland einreisen und länger bleiben, wenn Sie Staatsangehörige oder Staatsangehöriger eines der folgenden Länder sind (§ 41 Abs. 1 AufenthV):
Australien, Israel, Japan, Kanada, Neuseeland, Republik Korea, USA.
Sie haben auch die Möglichkeit in Deutschland zu arbeiten. Sie können jede Beschäftigung ausüben, wenn Sie ein Arbeitsplatzangebot haben und die Bundesagentur für Arbeit zugestimmt hat. Die Anerkennung Ihres Berufsabschlusses ist nurerforderlich, wenn Sie in einem reglementierten Beruf arbeiten wollen(zum Beispiel als Arzt/Ärztin, Krankenpfleger/-in, Erzieher/-in).
Voraussetzung ist eine Aufenthaltserlaubnis zum Zwecke der Erwerbstätigkeit.
Diese müssen Sie innerhalb von drei Monaten nach der Einreise und vorder Arbeitsaufnahme bei der Ausländerbehörde in der Stadt beantragen, inder Sie leben wollen. Die Adressen der Ausländerbehörden finden Sie aufder Internetseite des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

https://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/drittstaaten.php


http://www.bamf.de/DE/Willkommen/Aufenthalt/WichtigeInformationen/wichtigeinformationen-node.html

Vielen DANK! :) 

0

Die Verwandten sollten sich sehr gut vorbereiten: Sprache,  Berufe sollten für Deutschland  passen.

Informationen über Besuch,  Arbeitsaufenthalt und dauernde Niederlassung  gibt's ua beim BAMF. 

Die gleichen, wie alle Einreisewilligen aus Drittländern.

Als Asylsuchende werden sie aus Kanada ja wohl nicht kommen.

Was möchtest Du wissen?